BSC-Eigentor in Nachspielzeit / „Leistung stark“

Rieder Dauerdruck wird noch belohnt – 2:2

Torschütze: Alexander Lohs.

Riede - Diese Reaktion wollte Torsten Krieg-Hasch sehen: Sein MTV Riede zeigte nach drei Pleiten in Folge eine prima Vorstellung und entführte am Sonntag im Bezirksliga-Duell beim Bremervörder SC mit dem 2:2 (1:2) einen Punkt. „Hochverdient, weil wir in der zweiten Halbzeit die Bremervörder an die Wand gespielt haben. Eine starke Leistung“, freute sich der Coach.

Dabei sah er turbulente Schlusssekunden: Zunächst fabrizierte BSC-Spieler Martin Behrendt aus dem Geühl heraus ein Eigentor zum 2:2 (90.+2) – Sören Kubica pfiff nach dieser Aktion ab. Jetzt drehte Keeper Tomas Pipiska durch, schubste den Schiri weg und sah dafür die Rote Karte. Selbst danach musste der Schlussmann noch von seinen Kollegen zurückgehalten werden. „Er hat sicherlich aus Wut über das Eigentor und die Nachspielzeit so reagiert“, mutmaßte MTV-Trainer Krieg-Hasch.

Unglücklich hatten die Segelhorst-Kicker zuvor einen 0:2-Rückstand kassiert. Zunächst wurde eine Flanke zu kurz abgewehrt, Alexander Müller erzielte mit trockenem Schuss aus 16 Metern die BSC-Führung (18.). Dann verteidigte Tom Salecker einen weiten Ball schlecht, Keeper Marcel Bremer kam heraus – wurde aber von Fin Karallus zum 0:2 überlupft (29.). In der Folge bekam Riede das Geschehen jedoch in den Griff und erzielte noch vor der Pause das 1:2, als Marc Lindenberg gefoult wurde und Alexander Lohs den Strafstoß verwandelte (40.).

In Hälfte zwei war der Gast läuferisch besser, spielerisch überlegen und besaß viele Chancen. Tyark-Hendryk Füst verstolperte, Yannik Dittmann schoss zweimal aus elf Metern drüber. Zwar hatte Bremervörde Konter gegen öffnende Rieder, aber die spielten sie nicht clever genug aus. So durfte Krieg-Hasch noch das 2:2 bejubeln: „Es ist zwar nur ein Punkt, aber darauf können wir aufbauen.“ - vde

Das könnte Sie auch interessieren

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Simbabwe: Partei will Mugabe des Amtes entheben

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Exoten unter den Autos: Diese Fahrzeuge sind äußerst selten

Meistgelesene Artikel

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

MTV Langwedel: Carstensen löst WM-Ticket

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TSV Ottersberg nimmt am Sonntag verdienten Punkt aus Uelzen mit

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

TV Oyten Vampires erkämpfen sich verdienten Punkt in Jörl

Kommentare