1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

MTV Riede zu harmlos – 0:3

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Horst von der Eltz

Kommentare

Verletzt raus: Riedes Egzon Percani. Archivfoto: wes
Verletzt raus: Riedes Egzon Percani. Archivfoto: wes © -

Riede – Letztlich chancenlos gegen den Aufstiegsfavoriten: Fußball-Bezirksligist MTV Riede musste sich am Sonntag auf eigenem Platz dem FC Hambergen 0:3 (0:2) geschlagen geben.

„Es war nicht alles schlecht, der Favorit hat uns keineswegs an die Wand gespielt. Aber wir agierten zu harmlos, haben oft die falschen Entscheidungen getroffen und den Gegner durch individuelle Fehler eingeladen“, resümierte Coach Marcel Brendel.

Egzon Percani fällt länger aus

Zu allem Überfluss brach beim eingewechselten Egzon Percani eine Muskelverletzung im Oberschenkel wieder auf – „er dürfte jetzt länger ausfallen“, wie der MTV-Trainer meinte.

Beim 0:1 leistete sich die Innenverteidigung der Dreierkette eine Unstimmigkeit mit Keeper Jannik Schumacher, die Keno Liebscher dankend annahm (11.). Die Segelhorst-Kicker berappelten sich nach einer halben Stunde, Luca Johanningmeier traf im Anschluss an eine Behn-Flanke die Latte. Bitter, dass die Rieder das 0:2 in der Nachspielzeit schluckten, Tim Denker setzte einen 18-Meter-Freistoß in die Torwart-Ecke (45.+1) – nicht unhaltbar.

Auch in der ersten Viertelstunde nach der Pause agierte der Gastgeber ganz gut, wurde aber nicht gefährlich. So erhöhte Maksymilian Amplewski im zweiten Versuch nach Pfostenschuss auf 0:3 (74.). Torben Maas sah nach Foul noch Gelb-Rot (80.), kurz vor Schluss scheiterte Marc Lindenberg mit einem Kopfball.

Auch interessant

Kommentare