Riede lässt in Ostereistedt Punkte liegen

Scholz vergibt die dickste Chance – 0:0

+
Stefan Scholz hatte den Rieder Siegtreffer auf dem Fuß.

Riede - Es hätte schon fast der entscheidende Schritt zum Klassenerhalt werden können: Fußball-Bezirksligist MTV Riede bestimmte am Sonntag beim FC Ostereistedt/Rhade eindeutig das Geschehen, besaß Möglichkeiten zuhauf – und musste sich am Ende doch mit einem 0:0 begnügen. „Jetzt brauchen wir eben noch den ein oder anderen Sieg. Vielleicht auch gut so, damit die Anspannung hoch bleibt“, resümierte Uwe Bischoff. Der Trainer gestand aber auch ein, dass es auf schwer bespielbarem Platz kein schönes Match gewesen ist.

Allein 4:1 lautete das Chancenverhältnis der ersten Halbzeit auf einem Zettel. Thomas Blohme scheiterte aus fünf Metern an Torwart Lars Neugebauer (5.). Stefan Scholz traf aus zehn Metern die Unterkante der Latte (17.) und scheiterte allein vor dem FC-Schlussmann (33.). Sascha Hohls Nachschuss wurde von einem Verteidiger von der Linie geschlagen (40.). Auf der Gegenseite musste Keeper Marcel Bremer nur einmal retten, als Timo Ohrenberg auf ihn zulief (32.).

Auch im zweiten Abschnitt operierte Ostereistedt lediglich mit langen Bällen, ohne die Segelhorst-Kicker in Gefahr zu bringen. Zumal für Steffen Müller schon nach 61 Minuten Schluss war – Gelb-Rot wegen wiederholtem Foul. Marcel Grashoff (65.) und Kai Schumacher (80.) fanden in Neugebauer ihren Meister, Blohmes Schuss wurde auf der Linie geklärt (85.). Die dickste Chance hatte aber Scholz mittendrin gehabt – mit 40 Meter Anlauf scheiterte er alleine an Neugebauer (80.). Bischoff: „Uns fehlte halt der letzte Biss vorm Tor.“

vde

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare