Riede feiert 2:1 über Hambergen

Schumacher dreht Spiel per Doppelschlag

+
Kai Schumacher

Riede - Die unglaubliche Serie des MTV Riede hält auch gegen ein Spitzenteam: Mit dem 2:1 (0:1) über den FC Hambergen blieb die Segelhorst-Elf am Sonntag im neunten Bezirksliga-Spiel in Folge ungeschlagen. „Es war unser bestes Match der Saison“, freute sich Uwe Bischoff. Der Coach sah einen überlegenen Gastgeber, bei dem fast alles lief: „Wir hatten eine gute Raumaufteilung, ein prima Zweikampfverhalten – nur unsere Chancenverwertung ließ zu Wünschen übrig.“

Die MTV-Verteidiger Marcel Grashoff und Nils Krüger kontrollierten die Hamberger Goalgetter Balke und Pleuß weitgehend, Riede verpasste aber eine mögliche Führung: Stefan Scholz scheiterte mit mehreren Kopfbällen, Kai Schumachers Schuss strich knapp am Winkel vorbei. So kam es, wie es kommen musste: Nach einem langen Ball traf Balke zum 0:1, als Keeper Marcel Bremer noch wegrutschte (38.). Einen weiteren Schuss wehrte der Schlussmann klasse ab.

In Hälfte zwei blieben die Platzherren geduldig – und sie wurden belohnt: Schumacher drehte per Doppelschlag das Spiel: Nach Zumbruch-Ecke stand der Offensiv-Mann goldrichtig am zweiten Pfosten – 1:1 (71.). Nur 120 Sekunden später zirkelte Schumacher einen Freistoß aus 20 Metern genau über die Mauer hinweg zum 2:1 in die Maschen. Hambergen operierte in der Folge mit langen Bällen auf die großen Spieler – die besseren Chancen hatte aber Riede. Die dickste vergab Jonathan Zilz, als sein Kopfball gerade noch von der Linie gekratzt wurde.

vde

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare