Riede erwartet Schlusslicht Achim

Lindenberg Option fürs Mittelfeld

+
Marc Lindenberg

Riede - Das Schlusslicht kommt an den Segelhorst, aber es soll nicht unterschätzt werden: Torsten Krieg-Hasch, Trainer des Fußball-Bezirksligisten MTV Riede, hebt vor dem Derby gegen den 1. FC Rot-Weiß Achim (Sonntag, 14 Uhr) warnend den Zeigefinger: „Von den Einzelspielern her ist es eine starke Truppe, vor allem in der Offensive. Da muss man immer aufpassen. Sie bekommen es halt nicht als Team auf den Platz.“ Wichtig in erster Linie für seine MTV-Kicker: „Wir dürfen nicht so blauäugig in die Konter laufen wie beim 1:2 in Rotenburg.“ Nach abgebrummter Gelbsperre dürfte Torben Maaß in die Abwehr zurück kehren, wo Marcel Grashoff schon länger mit Fußverletzung fehlt. Marc Lindenberg könnte wieder ins Mittelfeld vorgezogen werden – zumal dort Stefan Scholz (Dienst) ausfällt. Auf eigenem Platz sei ein Sieg für die Rieder Pflicht.

Diese drei Punkte „sollen sie ruhig einplanen“, wie sich Achims Coach Ingo Bösch äußert. Seine Elf geht gerade nach der desolaten Leistung der zweiten Halbzeit, als in Worpswede aus dem 0:0 ein 5:0 geworden war, als Außenseiter ins Duell. So fange man beim Aufsteiger wieder ganz von vorne an. Dem Trainer ist klar: „Nur wenn wir das Gute aus dem ersten Abschnitt mitnehmen können, haben wir eine Chance.“ Eine Niederlage wäre kein Beinbruch, wenn dabei zumindest die Einstellung stimme.

vde

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Ellen DeGeneres räumt bei People's Choice Awards ab

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare