Weihnachtsturnier in Verden

Reiten: Erfolgreicher Saisonabschluss

Jack O Donohue, hier auf Bayado, konnte mit seinem Abschneiden beim Weihnachtsturnier zufrieden sein.
+
Jack O Donohue, hier auf Bayado, konnte mit seinem Abschneiden beim Weihnachtsturnier zufrieden sein.

Verden – Am Montag ging in der Verdener Niedersachsenhalle das Weihnachtsturnier zu Ende und mit dem abschließenden M*-Springen fand auch endgültig die letzte Reitsportprüfung in diesem Jahr statt. Die Verdener Reiter und Reiterinnen sammelte zum Saisonende noch einige starke Platzierungen, besonders Jack O Donohue und Harm Lahde waren mehrfach erfolgreich.

Das Tageshighlight war ein Springen der Klasse M*, das an Josh Löden vom RV Zeven und die Holsteiner Stute Clarissa (Clarimo x MV Casall) ging. Mit einer Zeit von 55,82 Sekunden blieb der Sieger knapp vor Stephan Dubsky (RV Aller-Weser), der mit Perle fehlerfrei blieb und sich mit 58,23 Sekunden Platz zwei schnappte. Auch seine Vereinskollegin Hedda Roggenbuck schloss das Jahr erfolgreich ab: Mit ihrem Schimmel Catwick belegte sie nach einem Durchgang ohne Fehlerpunkte Platz drei.

Auch in der Springpferdeprüfung der Klasse M* verfehlten die Reiter und Reiterinnen, die für den Kreis Verden am Start waren, den Sieg nur knapp. Jack O Donohue (RV Aller-Weser) wurde im Sattel von Quila von Kükenmoor mit einer Note von 8,50 zweiter hinter Kevin Martsch vom RV Okel und der Schimmelstute Montanus Culina (Unbreakable x MV Calido), die eine Wertung von 8,70 erreichten. Mit einer 8,40 belegte Harm Lahde (auch RV Aller-Weser) mit der Holsteiner Stute Henora Platz drei.

Im L-Springen für Nachwuchspferde war es dann Harm Lahde, der den Sieg nur knapp verfehlte. Er wurde mit dem sechsjährigen Holsteiner Hengst Sandro Junior bei einer Note von 8,50 Zweiter. In der ersten Abteilung siegte mit einer Note von 8,80 Carsten Titsch vom RV Eicklingen mit dem Holsteiner Wallach Cascalito (Cascadello x MV Cash and Carry). Julie Mynou Diederichsmeier (RV Aller-Weser) startete ebenfalls in dieser Prüfung und belegte mit Casalla Platz drei. In der zweiten Abteilung dieses Springens wurde Harm Lahde im Sattel von Henora Dritter und Mylene Nagel (RV Aller-Weser) mit Satelittenflieger Vierte.

In der zweiten Springpferdeprüfung der Klasse L schnappte sich Jack O Donohue die Plätze drei und fünf. Der Ire kam mit der Holsteiner Stute Helene auf eine Note von 8,20 und mit dem ein Jahr jüngeren Hannoveraner Wallach Match Point auf eine 8,00. Des Weiteren holte er in der Springpferdeprüfung der Klasse A** für fünf- und sechsjährige Pferde mit Conthindo Platz drei der zweiten Abteilung. In der ersten Abteilung dieser Prüfung belegte Sissy Mercedes Castedello mit Class de Coriano Platz sechs. Oliver Ross (RV Aller-Weser) startete mit Konfetti Queen außerdem noch im A**-Springen für vierjährige Pferde und belegte schließlich Platz fünf.  kk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fußball-Landesligist TSV Etelsen hat die wichtigsten Hausaufgaben erledigt

Fußball-Landesligist TSV Etelsen hat die wichtigsten Hausaufgaben erledigt

Fußball-Landesligist TSV Etelsen hat die wichtigsten Hausaufgaben erledigt
SVV Hülsen stark verbessert bei Sieg in Achim

SVV Hülsen stark verbessert bei Sieg in Achim

SVV Hülsen stark verbessert bei Sieg in Achim
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise
TV Oyten ohne Chance beim 26:36

TV Oyten ohne Chance beim 26:36

TV Oyten ohne Chance beim 26:36

Kommentare