Oytener Turf-Trainer mit Lavolo und Fusco siegreich

Reineke feiert in Bremen Doppelerfolg

BREMEN/OYTEN · „Trainer des Tages“ beim vorletzten Bremer Galopprenntag in diesem Jahr in der Vahr war am Sonntag der Oytener Torsten Reineke. Mit Lavolo und Fusco stellte Torsten Reineke gleich zwei Sieger, was ihm in den letzten Jahren noch nie gelungen war.

Zunächst siegte Reinekes Neuerwerbung, der dreijährige Hengst Lavolo, in einer Prüfung über 1600 Meter. Bis vor wenigen Wochen stand der Ittlinger noch bei Paul Harley in Frankreich im Stall. Jetzt siegte Lavoro ein Bremen mit Cesare Tessarin im Sattel überlegen mit fünf Längen Vorsprung vor Lichtspiel mit Rene Piechulek und dem 17:10-Favoriten Arjen mit Rastislav Juracek. Cesare Tessarin übernahm auf Lavolo sofort nach dem Start die Spitze und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Sieg Nummer zwei für Torsten Reineke folgte knapp zwei Stunden später. Der fünfjährige Wallach Fusco lief nicht nur bei seinem neunten Start in diesem Jahr zum neunten Mal in die Geldränge, sondern gewann mit der jungen Jessika Schulze im Sattel einen Ausgleich IV über 1600 Meter leicht mit zweieinhalb Längen Vorsprung vor Herreshoff mit Dennis Schiergen und Coldplay mit dem Achimer Patrick Gibson im Sattel. Beide Reineke-Pferde präsentierten sich in Bremen in absoluter Topform, was für die starke Arbeit des Trainers spricht.

Freuen durfte sich in Bremen auch Jördis-Ina Meinecke (Verden-Eitze). Der von ihr gezogene vierjährige Wallach Dark Fighter gewann einen Ausgleich IV über 1400 Meter überlegen mit sechs Längen Vorsprung. Dennis Schiergen übernahm zu Beginn der Zielgeraden mit Dark Fighter die Spitze und sofort stand der Sieger fest. Platz zwei und drei belegten die mitfavorisierten Pferde Burning Heart und Ticilla.

Im französischen Saint Galmier gab es am Sonnabend den 29. Jahreserfolg für Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen). Sein fünfjähriger Wallach Kazzio gewann mit Champion Cevin Chan (Achim) im Sattel ein Hürdenrennen über 3700 Meter überlegen mit sieben Längen Vorsprung vor den heimischen Vollblütern Task Force Sivola und Urgent de Forme. Für Kazzio war es der dritte Sieg in Jahr 2013. Cevin Chan war zum 21. Mal in diesem Jahr siegreich. In Bremen reichte es für Pavel Vovcenko noch nicht zum 30. Jahreserfolg. Platz zwei mit Ilona Blumes (Thedinghausen) Green Diamond und dritte Plätze mit Biederich und Simplon waren an diesem Tag die besten Platzierungen. · jho

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

Kommentare