Regionsoberliga: Keeper überragt gegen Oyten II / Ottersberg feiert 26:17

Thomas Meyer hält Embsen den Rücken frei – 26:20

+
Durchgesetzt: Embsens Ron Cordes lässt Oytens Rainer Meyer das Nachsehen. Das Leprich-Team siegte 26:20.

Verden - In der Regionsoberliga der Männer übernahm der TSV Eystrup nach einem 33:18 beim TB Uphusen die Tabellenführung. Erster Verfolger ist der TSV Intschede nach dem 28:23 beim TuS Sulingen II. Der TSV Embsen rehabilitierte sich für die Auftaktniederlage in Uphusen durch einen 26:20-Sieg gegen den TV Oyten II. Auch der TSV Ottersberg war siegreich und schlug den TSV Morsum II mit 26:17.

TSV Embsen - TV Oyten II 26:20 (15:12). Nach einem Stotterstart gewann der TSV Embsen noch sicher. Der Gast führte schnell 9:4. Daraufhin kam vom Embsener Spielertrainer Reinhard Leprich das Time-Out und er nahm zudem einige Umstellungen vor. Das fruchtete prompt, denn sein Team kam nicht nur heran, sondern führte zur Halbzeit 15:12. Nach der Pause geriet der Sieg der Gastgeber nicht mehr in Gefahr. Über ein 19:15 wurden mit 26:20 die ersten Punkte eingefahren. Bester Akteur beim Sieger war Torhüter Thomas Meyer. Beim TV Oyten II konnte der siebenfache Torschütze Andy Meyer überzeugen.

TSV Ottersberg - TSV Morsum II 26:17 (11:8). Dank einer konzentrierten Leistung setzte sich Ottersberg gegen den Überraschungssieger des ersten Spieltages überlegen durch. „Wir haben eine gute Abwehr gespielt mit einem starken Torhüter Pascal Böthe als Rückhalt“, freute sich der dreifache Torschütze Andreas Mansch. Die Vorentscheidung fiel kurz nach dem Wechsel, als der Gastgeber über ein 12:8 auf 20:10 davonzog. Morsum II musste in dieser Phase viele Tempogegenstöße zulassen und besaß nie eine reelle Chance. Je sechs Tore erzielten Nils Altvater (Ottersberg) und Jan Eike Nienstädt (Morsum II).

TuS Rotenburg II - TSV Daverden III 31:27 (14:9). Ohne wirkliche Siegchance war Daverden III. Die Gastgeber lagen von Beginn an in Führung und zur Pause über ein 9:3 mit 14:9 vorn. Auch nach dem Wechsel geriet der Sieg nie ernsthaft in Gefahr. Der Gast kämpfte zwar bis zum Schlusspfiff tapfer, doch Rotenburg II hatte das Spiel jederzeit im Griff und gewann über 20:14 und 29:24 schließlich mit 31:27. „Unsere neu formierte Mannschaft hat das heute gut gemacht“, war Rotenburgs Trainer Rolf Stefan mit dem Auftritt seiner Akteure zufrieden.

TuS Sulingen II - TSV Intschede 23:28 (12:17). Intschede nahm auch die Auswärtshürde in Sulingen souverän und führt zusammen mit Eystrup und Achim/Baden III mit sechs Punkten die Tabelle an. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (5:5) zog der Gast auf 9:5 davon und führte zur Pause bereits deutlich 17:12. Nach dem Wechsel kam Sulingen nach 47 Minuten auf 21:23 heran, doch drei Tore von Daniel Sonnemann und zwei Treffer von Vitali Keller sorgten dafür, dass der TSV Intschede am Ende mit 28:23 die Nase vorn hatte. „Was die beiden Siege wert sind, wird sich am nächsten Wochenende gegen Embsen zeigen“, sagt Intschedes Coach Henning Penzek.

HSG PHOENIX - SG Achim/Baden III 31:37 (15:19). Die SG-Dritte hatte die Partie nur in der ersten Viertelstunde nicht im Griff. Danach setzten sich die Gäste aber schon bis zur Halbzeit auf vier Tore ab. Nach dem Wechsel bauten die Gäste ihre Führung bis zur 45. Minute auf 31:19 aus und hatten damit alles für sich geregelt. Am End gab es einen souveränen 37:31-Erfolg. Zehnfacher Torschütze war Jeldrik Buhrdorf.

TB Uphusen - TSV Eystrup 18:33 (12:14). „Das Uphuser Erntefest hat in der zweiten Halbzeit doch so seine Auswirkungen gehabt“, meinte nach dem Abpfiff TBU-Trainer Matthias Kern. Bis zur Halbzeit hielt seine Mannschaft gegen den Favoriten noch gut mit – auch die ersten zehn Minuten nach der Pause (12:17) waren noch in Ordnung. Doch dann zog Eystrup bis zur 45. Minute auf 25:14 davon und gewann am Ende völlig überlegen 33:18. „Da war heute einfach nicht mehr drin. Eystrup war nach dem Wechsel nicht mehr zu stoppen“, musste Kern neidlos anerkennen.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Kommentare