Regionalligist Baden feiert 3:0-Erfolg

„Wir sind in der Liga angekommen“

+
Gekonnt spielt der Badener Stefan Baum (links) den Ball am Block der Gäste aus Salzgitter vorbei.

Baden - Erneut hatten über 200 Zuschauer den Weg in die Lahofhalle zum Heimspiel des Volleyball-Regionalligisten TV Baden gegen die SGSTV/MTV Salzgitter gefunden. Und sie brauchten ihr Kommen nicht bereuen, denn die Gastgeber gewannen mit 25:22, 25:16, 25:23. Peter-Michael Sagajewski stand die Freude dann auch deutlich ins Gesicht geschrieben. „Wir sind in der Liga angekommen“, lobte Badens Trainer sein junges Team.

„Genau wie wir ist Salzgitter in den vergangenen Jahren einige Male aufgestiegen. Beim Debüt in der Regionalliga belegte die Mannschaft auf Anhieb den vierten Platz. Auch in dieser Saison gehört Salzgitter für mich in die obere Tabellenhälfte“, verdeutlicht Sagajewski.

Gegen die leicht favorisierten Gäste setzte Badens Coach gleich auf fünf Jugendspieler, die auch alle durchspielten. Dabei gab Benjamin Brogsch sein Debüt auf der Zuspieler-Position. „Wir wollten uns endlich für die gute Trainingsarbeit belohnen. Dabei wurden meine Erwartungen sogar übertroffen“, lobte Sagajewski. Die fünf Jugendlichen ins kalte Wasser zu schmeißen, war für den Badener Coach keinesfalls eine „Jugend forscht“-Aktion, sondern eine gezielte Maßnahmen der „kleinen Nadelstiche“. Für die nötige Ruhe im Spiel der Gastgeber sorgte Routinier Dieter Meyer. Seine Souveränität übertrug sich auf seine jungen Mitspieler. Obwohl sich Jan Hendrik Radeke im ersten Satz am Daumen verletzte, trotzte er den Schmerzen und setzte einige wichtige Akzente. „Unser Mittelblock hat so viel Druck aufgebaut, dass wir ständig über die Außen punkten konnten. Damit entstand eine große Angriffsbreite, die den Gegner entnervte und er keine

Benjamin Brogsch mit

einem guten Debüt

Chance hatte einen Doppelblock zu stellen“, befand Sagajewski. Die Mittelblocker Artem Tscherwinski und Fynn Haverland spielten durch und lösten ihre Aufgaben ebenfalls hervorragend. Dadurch konnten die Außenspieler in vielen Situationen punkten und bestachen dabei vor allen Dingen durch ihr variables Angriffsspiel. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Wir sind jung, dynamisch und erfolgreich. Das macht Lust auf mehr. Von uns ist noch einiges zu erwarten“, ist Sagajewski überzeugt.

woe

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare