Regionalliga-Volleyballer des TV Baden erleiden schmerzlich 1:3-Niederlage in Hildesheim

Aufstieg ist für Sagajewski kein Thema mehr

+
Badens Artem Tscherwinski zeigte gestern in Hildesheim im Mittelblock eine starke Leistung.

Baden - Das Thema Aufstieg hat sich für Badens Regionalliga-Volleyballer ab sofort erledigt. So sieht es zumindest TVB-Coach Peter-Michael Sagajewski nach der 1:3 (23:25, 25:19, 21:25, 21:25)-Niederlage seiner Schützlinge beim MTV 48 Hildesheim, der durch diesen Sieg auf Platz eins mit nun 19 Punkten in der Tabelle sprang. Die Badener verweilen indes weiter mit nun schon sechs Zählern Rückstand auf Rang vier.

„Wir müssen jetzt unser Saisonziel revidieren. Nun darf es nur noch ,sicherer Klassenerhalt‘ heißen. Allerdings müssen wir aufpassen, dass wir in den nächsten Wochen nicht in ein Loch fallen und dann noch von anderen Teams überholt werden“, mahnt da Sagajewski seine Schützlinge zur Konzentration und zu derselben starken Einstellung wie beim 1:3 in Hildesheim. Denn zu monieren hatte der Übungsleiter im Grunde gar nichts: „Die Jungs waren wirklich gut drauf und vorbereitet. Die vorgegebene Taktik wurde zu 100 Prozent umgesetzt. Leider fehlte uns dann das Quäntchen Glück bei strittigen Schiedsrichterentscheidungen – vor allem in den Sätzen drei und vier.“ Der Frage, ob er seine Schützlinge von den Unparteiischen benachteiligt sah, wich Sagajewski indes geschickt aus: „Der Volleyball-Gott war uns in dieser Partie einfach nicht wohl gesonnen. Allerdings war es so, dass sich mein Team von einigen Entscheidungen aus dem Rhythmus hat bringen lassen. Da müssen wir noch lernen und cooler werden.“

Diese Coolness zeigte die Badener Youngster-Truppe zumindest noch in den ersten beiden Sätzen. Angeführt von einem starken Mittelblocker Artem Tscherwinski ging der erste Durchgang nur hauchzart an die Gastgeber, im zweiten spielten die Badener dann mutig auf und konnten diesen auch deutlich für sich verbuchen. Danach blieb es weiter eng, agierten beide Teams auf Augenhöhe. Strittiger Bälle allerdings gingen jetzt fast alle nur noch an die Hausherren, die durch diesen Sieg die Tabellenführung übernahmen.

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare