Recurveschütze Rohrberg das Nonplusultra in Deutschland

+
Sebastian Rohrberg (Mitte) bleibt ungeschlagen.

Sebastian Rohrberg vom SV Dauelsen bleibt die deutsche Nummer eins in der Disziplin Feldbogen. Bei den nationalen Titelkämpfen in Baden-Württemberg unterstrich der Rekordchampion seine seit 1999 währende Vormachtstellung und gewann zum nunmehr 14. Mal Gold.

Trotz Abkehr des Deutschen Schützenbundes von einer zweitägigen hin zu einer eintägigen Meisterschaft setzte sich Sebastian Rohrberg durch. Nach nur noch jeweils zwölf Scheiben auf bekannte sowie unbekannte Entfernungen siegte Deutschlands unangefochtene Nummer eins im 28-köpfigen Teilnehmerfeld mit 337 Ringen. 

Silber und Bronze ging an die ringgleichen Tobias Edlböck (335/ PSV München/Foto, links)) und Clemens Brosi (335 / SV Querum, rechts). 

Hehenberger

Das könnte Sie auch interessieren

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

Die DDR-Küche in der heutigen Zeit

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

EU-Politiker machen Briten wenig Hoffnung auf Nachbesserung

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Wie Möbel beim Aufräumen helfen

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Mindestens 14 Tote bei Terroranschlag in Nairobi

Meistgelesene Artikel

Herthas Paukenschlag

Herthas Paukenschlag

Fußballer Christian Reks lebt den Fair Play-Gedanken 

Fußballer Christian Reks lebt den Fair Play-Gedanken 

Jana Bozek im vorläufigen Kader für EM

Jana Bozek im vorläufigen Kader für EM

Rot-Schwarze holen Hallentitel

Rot-Schwarze holen Hallentitel

Kommentare