1. Fußball-Kreisklasse: Thedinghausen vorzeitig Meister / In Holtebüttel gehen langsam Lichter aus

2:1 – Ravens & Co. feiern den Titel

+
Als neuer Meister der 1. Fußball-Kreisklasse grüßt seit Sonntag der TSV Thedinghausen. Zum erfolgreichen Team gehören, hinten von links: Jan-Dirk Oelfke, Jan Steffens, Kevin Boss, Dennis Buttkus, David Hillmann, Damian Skrzypczak, Steffen Schröder, Torsten Stiller, Murat Sekerymez, Oskar Ipekoglu, Otmar Ravens. Vorn von links: Aljoscha Bjelotomic, Malte Stehmeier, Jerome Krismann, Sören Hantke, Simon Thürnagel, Daniel Schwanke, Philipp Neugebauer. ·

Thedinghausen - Da floss das ein oder andere Bier nach Spielschluss: So feierte der TSV Thedinghausen am Wochenende nach einem schwer erkämpften 2:1-Erfolg über den MTV Riede II vorzeitig die Meisterschaft in der 1. Fußball-Kreisklasse.

SV Baden II - SW Wahnebergen 1:1 (1:0).Im ersten Abschnitt waren die Gastgeber überlegen, hatten ein paar gute Chancen, mussten sich jedoch durch den Treffer von Andre van Freeden aus der 43. Spielminute lediglich mit einem knappen Vorsprung begnügen. In Halbzeit zwei kamen die Gäste immer besser in die Partie und somit zum letztendlich verdienten Punktgewinn durch das Tor von Christoph Stötzel aus der 65. Minute.

TSV Fischerhude-Quelkhorn II - SV Hönisch 1:3 (1:0).Die erste Halbzeit war der Gastgeber das bessere Team und führte durch den Treffer von Ferdinand Kallhardt mit 1:0, hätte jedoch durchaus höher führen können, scheiterte jedoch immer wieder am gegnerischen Schlussmann Christopher Senss. In der zweiten Halbzeit fanden dann die Gäste zunehmend besser in die Partie und drehten diese durch Steven Ackermeier und Hammat Turgay in eine 2:1-Führung. In der Nachspielzeit erzielte dann Hammat Turgay mit seinem zweiten Treffer den 3:1-Endstand (90.+1).

TSV Dörverden II - Borsteler FC 3:0 (2:0). Einen überraschenden, aber unterm Strich verdienten Dreier fuhren die Gastgeber gegen den Favoriten ein. Dörverden war im ersten Durchgang sehr engagiert und ging durch Mirco Pröttel in Führung (13.). Nach einer halben Stunde hatte der BFC die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch Andreas Wittenberg scheiterte per Foulelfmeter am Pfosten. Im Gegenzug führte dann gar ein Eigentor von Timo Koricic zum 0:2 (31.). Borstel dominierte zwar den zweiten Durchgang und versuchte alles, doch die Gastgeber verteidigten geschickt und blieben durch Konter gefährlich. Einen davon nutzte Bastian Hiller zum alles entscheidenden 3:0 (61.).

SV Holtebüttel - TSV Posthausen 1:3 (0:3). So langsam müssen sich die Hausherren mit dem Abstieg anfreunden. Der Tabellenletzte verschlief die Anfangsphase total und geriet somit bereits nach fünf gespielten Minuten mit 0:2 in Rückstand. Dabei war es Torben Rippe, der zweimal erfolgreich für den TSV Posthausen war (3./5.). Noch vor der Pause sorgte Rippe mit nun lupenreinem Hattrick zum 3:0 für die Vorentscheidung (35.). Ole Peukert per verwandeltem Handelfmeter gelang noch das 1:3 für den SVH (55.). Ab der 65.Minute agierten die Gäste wegen wiederholten Foulspiels und der damit verbundenen Gelb/Roten Karte für Thorsten Badenhop in Unterzahl, doch der Gastgeber konnte auch das nicht ausnutzen.

TSV Achim - Verdener Türk-Sport 6:1 (2:0). Der TSV Achim hält sich weiter im Rennen um die Rückkehr in die Kreisliga. Waldemar Kammer und Ricardo Grüpmeier besorgten dabei die 2:0-Führung zur Pause (17./30.). In der zweiten Halbzeit erhöhten Ricardo Grüpmeier (55./70.) und Ramazan Guer (60.) auf 5:0, ehe den Gästen der Ehrentreffer gelang (80.). Den Endstand zum 6:1 markierte dann Volker Brandt fünf Minuten vor dem Ende.

TSV Blender - TV Oyten II 4:0 (1:0). Klar und deutlich gewann der TSV gegen den Gast aus Oyten. Über die gesamte Spielzeit dominierten die Gastgeber das Geschehen und hätten durchaus höher gewinnen können, doch zahlreiche Chancen wurden vergeben und so führte man bis zur Pause lediglich durch den Treffer von Niklas Wigger aus der 38. Minute mit 1:0. In Halbzeit zwei erhöhten Yannick Braatz und Mirco Thalmann auf 3:0 (53./70.). Braatz per Foulelfmeter und so mit seinem zweiten Tor des Tages stellte den 4:0-Endstand her (75.).

TSV Thedinghausen - MTV Riede II 2:1 (0:1). Im Gemeindederby setzte sich der Klassenprimus am Ende knapp mit 2:1 durch – was der Feierlaune aber keinen Abbruch tat. Zur Pause führte der MTV dabei doch etwas überraschend durch den Treffer von Matthias Finke mit 1:0. In Halbzeit zwei übernahmen die Elf von Otmar Ravens mehr und mehr das Geschehen und siegte am Ende doch noch verdient. Den Ausgleich markierte Damian Skrypczak in der 78. Minute. Jan-Dirk Oelfke erzielte kurz darauf (86.) den Siegtreffer für Thedinghausen. In der 73. Minute sah Aljoscha Bjelotomic vom TSV Thedinghausen wegen einer Notbremse die Rote Karte, zudem erhielt Tjark Hendrik Füst vom MTV noch die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels (88.). · ml

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare