Rang zwei bei Sprintrennen in Hamburg

Vovcenkos Freya erst nach Zielfoto besiegt

+
Pavel Vovcenko

Verden - Am vierten Tag der Hamburger Derbywoche war Trainer Pavel Vovcenko (Achim-Bollen) erneut nicht gerade vom Glück begünstigt. In einem Sprintrennen über 1000 Meter musste sich die von ihm trainierte vierjährige Stute Freya nach Zielfoto um einen „Kopf“ geschlagen mit Rang zwei begnügen. Damit bleiben die Aktiven aus dem Kreis in diesem Jahr weiter in Hamburg sieglos.

Freya übernahm mit Jozef Bojko sofort die Führung und verteidigte diese zäh bis wenige Meter vorm Ziel. Dann zog doch noch der siebenjährige Münchener Wallach Shinko Danon mit „Micki“ Cadeddu knapp um einen „Kopf“ vorbei und Freya muss weiter auf ihren ersten Sieg warten. Platz drei belegte mit einigem Abstand der niederländische Gast Miracle S mit Stephen Hellyn. Auch der Achimer Jockey Patrick Gibson konnte am Donnerstag in Hamburg nicht für Furore sorgen und musste sich mit einem fünften und einem sechsten Platz begnügen.

Morgen folgt in Hamburg-Horn ab 12.45 Uhr der Galoppsporthöhepunkt des Jahres. Es kommt das mit insgesamt 650000 Euro dotierte 145. Deutsche Derby zur Austragung, in dem 20 dreijährige Vollblüter aus dem In- und Ausland an den Start kommen. Favorit ist Gestüt Görlsdorfs Hengst Sea The Moon, der vom einem der besten Jockeys der Welt, dem 33-jährige Belgier Christophe Soumillon, geritten wird.

jho

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare