Holtebüttels Siegtor im Derby gegen TV Oyten erzielt 

Ramona Koch krönt ihre starke Leistung – 2:1

Holtebüttels Ramona Koch

Holtebüttel - Der SV Holtebüttel startete in die Saison der Fußball-Bezirksliga West der Frauen mit einem 2:1 (0:1)-Erfolg im Kreisderby gegen Aufsteiger TV Oyten.

„Ich kann meinen jungen Spielerinnen keinen Vorwurf machen. Wir hatten in der ersten Halbzeit vier klare Chancen, um mindestens mit zwei Toren Vorsprung in die Pause zu gehen. Dann wäre es anders gelaufen. Nach der Pause war Holtebüttel aber besser“, resümierte Oytens Coach Kosta Efeoglou. Für Holtebüttels neue Spielertrainerin Janina Lindhorst war es ein Einstand nach Maß: „Wir haben zwar eine lange Anlaufzeit benötigt, hätten aber am Ende noch höher gewinnen können. Ein Sonderlob an Ramona Koch, die 90 Minuten überall auf dem Platz zu finden war und nicht nur wegen ihres Siegtreffers überragend agierte.“

Oyten legte los wie die Feuerwehr und drängte den SVH sofort in die Defensive. Bereits nach acht Minuten ging der Gast durch einen platzierten 16-Meter-Schuss von Süeda Caliskan 1:0 in Führung. Während der TVO in der ersten Hälfte weitere gute Möglichkeiten durch Rebecca Schygiel, Calsikan und Jana Redel besaß, konnte Holtebüttel das Oytener Tor nur einmal durch Janina Lindhorst kurz vor der Pause in Gefahr bringen. Nach dem Wechsel ein anderes Bild. Jetzt übernahmen die von Ramona Koch angetriebenen Gastgeberinnen das Kommando und glichen durch Antonia Hartmann nach einem Alleingang zum 1:1 (56.) aus. In der 74. Minute erzielte der SVH den 2:1-Siegtreffer durch Ramona Koch nach Vorarbeit der eingewechselten Cynthia Hasse. Trotz guter Möglichkeiten der Gastgeberinnen durch Cynthia Haase und Janina Lindhorst, die jeweils an Oytens Torfrau Jule Loevenich scheiterten, blieb es bei diesem Ergebnis.

SV Holtebüttel: Cordes - Nele Schmidt, Lena Allermann, Thiesfeld, Lindhorst (58. Haase), Gerkens, Koch, Nele Behrmann (76. Esch), Stina Allermann, Zaug, Hartmann.

TV Oyten: Loevenich (84. Trimpert) - Fischer (58. Cordes), Insa Knop, Buthge, Kuschel, Redel, Caliskan, Schygiel, Nora Knop (37. Labrenz), Funck, Kossan. 

jho

Das könnte Sie auch interessieren

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

US-Bundesregierung im Zwangsstillstand

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die 99 beliebtesten Strände der ganzen Welt

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Bilder aus Kroatien: DHB-Team zittert sich zum Sieg 

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Kommentare