Radpolo-Bundesliga: Etelsen noch in Abstiegsgefahr / Kellerduell souverän durchgezogen

Müller: „Den Schuh muss ich mir anziehen“

+
„Den Schuh muss ich mir anziehen“, sagt Sabine Müller – und meint damit den verschenkten Sieg gegen Reideburg.

Etelsen - Noch nicht aller Abstiegssorgen ledig ist Radpolo-Bundesligist RV Etelsen. Beim 4. Spieltag in Obernfeld gelang dem Team von Interimstrainer Udo Müller in der Besetzung Anika Müller/Sabine Müller immerhin ein Erfolg und eine Punkteteilung. Gelegenheit es besser zu machen gibt es für den RVE am 13. Juni, wenn in der Sporthalle Cluvenhagen der fünfte Spieltag auf dem Programm steht.

Reideburger SV - RV Etelsen 3:3 (1:2). Bei einer 3:2-Führung kurz vor Ultimo unterlief der routinierten Sabine Müller ein kapitaler Stockfehler, den Reideburg konsequent zum Ausgleich nutzte. „Den Schuh muss ich mir anziehen, denn ich habe unseren Sieg verschenkt“, haderte Müller, die das Spielgerät nur hätte in den eigenen Reihen halten müssen. Doch dann geschah der Fauxpas. Tochter Anika beruhigte ihre neue Mitspielerin: „Bloß nicht darüber nachdenken.“

RV Obernfeld I - RV Etelsen 4:3 (2:2). In einem auf guten Niveau stehenden Spiel erwiesen sich die Gastgeberinnen, die immerhin als Sieger im Deutschlandpokal firmieren, als das glücklichere Team. Als der Schiedsrichter einen Etelser Angriff nach einem Zuruf von außen abpfiff, gab es Tumulte. Sabine Müller war erbost: „Da wurde uns die Chance zum Ausgleich genommen.“ So blieben dem Müller-Team am Ende leere Hände.

RV Obernfeld II - RV Etelsen 0:3 (0:2). „Diese Partie haben wir souverän durchgezogen und aus der Abwehr heraus das Spiel gewonnen“, war Interimscoach Udo Müller sehr einverstanden mit der Darbietung seiner Familienmitglieder. Dabei brachte Obernfelds Reserve, die auf dem ersten Abstiegsplatz steht, ein junges Team an den Start, das sehr schnell agiert. Nach einer sicheren Pausenführung gelang der Sieg und Udo Müller stellte fest: „Beim Hinspieltag haben wir einen Punkt weniger ergattert. Doch unterm Strich haben auch die anderen abstiegsgefährdeten Teams punkten können.“ Somit bleibt der Klassenerhalt das einzige Ziel, da eine DM-Titelverteidigung in Lübbecke (16./17. Oktober) aufgrund des neuen Punkteverteilungsschlüssels nicht möglich ist.

bjl

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

3:2 – TB Uphusen feiert Oberliga-Klassenerhalt

3:2 – TB Uphusen feiert Oberliga-Klassenerhalt

Daniel Throl bleibt FSV treu

Daniel Throl bleibt FSV treu

Viktor Heidt: „Etelsen der richtige Schritt für mich“

Viktor Heidt: „Etelsen der richtige Schritt für mich“

Kommentare