Mittelfeld-Allrounder kommt vom TuS Celle

Radekes Rückkehr: Verdener greifen in das obere Regal

Fünf Jahre trug Sören Radeke im Anschluss an seine Verdener Zeit das Trikot des TSV Etelsen. Nach einer Saison beim TuS Celle FC kehrt der Mittelfeldmann nun an den Hubertushain zurück. - Foto: häg

Verden - Von Ulf von der Eltz. Nun greift der FC Verden 04 noch einmal ins obere Regal: Der Fußball-Landesligist holt Sören Radeke zurück an den Hubertushain. „Der Kontakt war nie abgerissen, es gab aber keine konkreten Gespräche über einen Wechsel. Erst jetzt hat Sascha Lindhorst es geschafft, Sören wieder für uns zu gewinnen“, erläuterte Sportdirektor Nicolas Brunken am Donnerstag.

Der neue FC-Coach Lindhorst hatte Radeke schon während dessen Jugendzeit unter seinen Fittichen gehabt. In der anstehenden Saison arbeit beide nun erneut zusammen. Brunken freut sich natürlich auf den Routinier, der gleich eine Führungsrolle einnehmen dürfte: „Wir planen Sören im Mittelfeld ein. Nicht unbedingt auf der Sechs, denn er hat universelle Qualitäten.“

Das Comeback des noch 25-Jährigen im Trikot der Allerstädter soll dabei durchaus als Zeichen zu werten sein. Noch einmal der Sportdirektor: „Es ist schon Teil unseres Konzeptes, alte Verdener zurückzuholen, die das Niveau für die Landesliga haben. Wir wollen in den nächsten Jahren die Identifikation mit dem Club erhöhen.“ In Lennart Uphoff, Mivan Houra, Jannes Bade und Simon Kirsch haben weitere Neuzugänge bereits das blau-weiße Trikot getragen.

Richtig wertvoll wird der Radeke-Transfer, weil sich Alexander Arnhold, der wie in unserer Mittwoch-Ausgabe exklusiv berichtet beim Bremer SV bereits als Gastspieler aufgelaufen ist, mittlerweile endgültig bei den Allerstädtern abgemeldet hat. Brunken: „Alex ist auch schon ausgetreten und sucht einen höher spielenden Verein, der für ihn ein Sprungbrett sein soll. Wenn das aber nicht klappt, hat er versichert, dass wir wieder erster Ansprechpartner sein werden.“

Sören Radeke war 2010 von den Reiterstädtern zum TSV Etelsen gewechselt, in dessen Diensten er fünf Jahre stand. Danach folgte eine Saison beim TuS Celle FC, der gerade aus der Landesliga abgestiegen ist. Der Rechstfuß arbeitet zwar zunächst weiter bei einer Bank in Hannover, wo er noch wohnt – aber es zieht ihn zu seiner Familie nach Verden zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Oliver Warnke: Aus dem Nichts ins Visier des DFB

Oliver Warnke: Aus dem Nichts ins Visier des DFB

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

TSV Ottersberg will Bekim Murati zurück

TSV Ottersberg will Bekim Murati zurück

Kommentare