LGKV-Teams bei DAMM mit großen Personalsorgen / M50 hofft auf Endkampf

607 Punkte: Norbert Junge liefert das beste Ergebnis

+
Hoffen mit der M50 der LGKV auf den Endkampf: Michael Trense, Michael Spöttel und Jürgen Hofmann (v.l.), hier beim 3000m-Lauf.

ACHIM/VERDEN · Ganz im Zeichen großer Personalsorgen stand der Qualifikationstag der LGKV-Senioren zur Deutschen Altersklassen-Mannschafts-Meisterschaft DAMM. Sowohl die M50-Mannschaft von Teamchef Bernd Kunze, 2012 Dritter beim Endkampf in Essen, als auch insbesondere die W50-Seniorinnen von Teamchefin Birgit Schwers, 2012 Deutscher Vizemeister, mussten viele Ausfälle verkraften. Und M60-Chef Ralf Ginnow musste ganz absagen.

Mit 9010 Punkten blieb die M50-Mannschaft 249 Zähler unter dem Qualifikationsergebnis des Vorjahres und ist nach dem bisher bekannten Zwischenstand Sechster der Rangliste. Ob das für den Endkampf der acht besten Teams am 7. September in Hamburg reicht, wird sich Anfang Juli herausstellen, wenn der Qualifikationszeitraum abläuft.

Ganz verzichten musste diesmal auch die 2012 noch so erfolgreiche W50-Mannschaft wegen zu vieler Absagen. Die verbliebenen fünf Damen und zwei W40-Seniorinnen traten dann als W40-Mannschaft an und erreichten mit 5464 Punkten ein gutes Ergebnis, das im DLV-Zwischenstand Platz sieben bedeutet. Ob das zur Endkampfteilnahme reicht, muss abgewartet werden.

Die bestbewerteten Ergebnisse erreichten im Wettkampf der M50-Senioren mit 100 m, 800 m, 3000 m, Hoch- und Weitsprung, Kugelstoß, Diskuswurf und 4 x 100 m Staffel, Norbert Junge (Bassen) mit 607 Zählern für 1,52 m beim Hochsprung und Thomas Pfeiffer (Achim) mit 606 Punkten für 2:25,07 Minuten über 800 m. Die weiteren Punkte holten Bernd Kunze, Holger Rennekamp, Jürgen Hofmann, Wolfgang Gropp, Hendrik Hemmerich (alle Oyten), Rainer Siemt (Baden), Udo Müller, Jürgen Reimers (Verden), Michael Trense (Thedinghausen), Michael Spöttel (Achim) sowie die M60-Verstärkungen Rudolf Lüdemann (Daverden), Harm-Jürgen Willenbrock Etelsen) und Harry Dienstmann (Verden).

100 m, 800 m, Weitsprung, Kugelstoß, Diskuswurf und 4 x 100 m Staffel sind die Disziplinen im Wettbewerb W40. Das beste Einzelergebnis gelang Carola Vömel (Verden), die für ihr 800 m Ergebnis von 2:30,31 Minuten 549 Punkte sammelte und sich auch über 14,95 Sekunden über 100 m freute. 523 Zähler wurden Birgit Schwers für ihren Diskuswurf auf 29,22 m gutgeschrieben, und Claudia Quanz (beide Verden) Kugelstoßbestleistung von 9,73 m war 504 Punkte wert. Die weiteren Punkte erkämpften Cäcilia Apel-Kranz (Cluvenhagen), Ingrid Heger (Achim), Ursula Siewert (Bassen) und Ursula Schmidt (Verden).

Als Gast waren die M60-Senioren des MTV Hondelage beteiligt, ihre 6346 Punkte haben keine Endkampfchance. · hbm

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare