22-jähriger Rückraumspieler kommt aus der U23 des HSV / Aevermann: Glücksgriff

Pröhl – ein Shooter für die SG

Nach dem Morsumer Michele Zysk (rechts) hat nun auch Florian Pröhl (2. von links) aus der U23 des HSV Handball SG-Trainer Steffen Aevermann (links) und Team-Manager Cord Katz die Zusage für die kommende Saison in der Oberliga gegeben. - Foto: Caspers

Achim/Baden - Zweiter Neuzugang für Handball-Oberligist SG Achim/Baden: Nach dem Morsumer Michele Zysk hat nun auch der 22-jährige Florian Pröhl dem Team von Trainer Steffen Aevermann für zwei Jahre die Zusage gegeben. Der Rückraumspieler kommt aus der U23 des HSV Handball.

Für Steffen Aevermann ist Pröhl ein echter Glücksgriff. „Florian verfügt über Shooter-Qualitäten und kann somit auch für die einfachen Tore sorgen. Aber damit nicht genug. Denn beim HSV hat er sich auch zu einem guten Deckungsspieler für den Mittelblock entwickelt“, bezeichnet der SG-Trainer den 1,94 Meter großen Neuzugang als echte Verstärkung. Zumal der 22-Jährige eine gute Ergänzung zu Dennis Summa und Marvin Pfeiffer ist, die ihre Qualitäten eher im Spiel eins gegen eins haben.

Für Pröhl, der in der abgelaufenen Saison mit der U23 des HSV in die 3. Liga aufgestiegen ist, hat die fehlende Perspektive in Hamburg am Ende den Ausschlag zugunsten der SG gegeben. „Ich erhoffe mir von meinem Wechsel deutlich mehr Einsatzzeiten, als wie ich sie beim HSV bekommen würde. Außerdem kann ich nicht nur mit meinem Bruder Sebastian zusammen zum Training fahren, sondern treffe mit Marvin Pfeiffer auch auf einen Jugendkumpel. Und mit Dennis Summa habe ich mir beim HVN zusammen ein Zimmer geteilt“, waren das für Pröhl, der auch andere Angebote hatte, weitere Argumente zugunsten der SG Achim/Baden.

In der kommenden Saison will der 22-Jährige, der in der A-Jugend mit der HSG Heidmark Bundesliga gespielt hat, mit seinem neuen Team oben angreifen. „Ich denke, dass das ein realistisches Ziel sein sollte.“

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Friauf wechselt nach Ottersberg

Friauf wechselt nach Ottersberg

TuS Rotenburg gewinnt Sottrumer Handball-Autohaus-Cup

TuS Rotenburg gewinnt Sottrumer Handball-Autohaus-Cup

Benedetto Muzzicato: „Einige Zitate aus dem Zusammenhang gerissen“

Benedetto Muzzicato: „Einige Zitate aus dem Zusammenhang gerissen“

Maximilian Jägers Kunstschuss läutet Etelser 3:0 ein

Maximilian Jägers Kunstschuss läutet Etelser 3:0 ein

Kommentare