TSV Ottersberg II will dem TSV Bassen am Sonntag alles abverlangen

Vor dem Prestigederby: Hennings Kampfansage

Yasar Gerken steht dem TSV Bassen am Sonntag im Derby beim TSV Ottersberg II wieder zur Verfügung. - Foto: von Staden

Ottersberg/Bassen - Die Fronten sind eigentlich schon längst vor dem anstehenden Bezirksliga-Derby geklärt. Während sich Gastgeber und Ligaschlusslicht TSV Ottersberg II mit dem Abstiegs abgefunden hat, befindet sich Ortsnachbar TSV Bassen quasi schon voll in der Vorbereitung für die kommende Saison.

„Doch das heißt nicht, dass wir dieses Spiel wie ein besseres Freundschaftsspiel sehen. Dafür ist die Rivalität beider Vereine zu groß. Wenn wir uns auch zuletzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, so werden wir in diesem Derby noch einmal alles raushauen. Schenken werden wir den Bassenern sicherlich nichts“, präsentiert sich da Ottersbergs Coach Stefan Hennings kampfeslustig.

So ist dann am Sonntag ein echter Fight an der Wümme zu erwarten. „Davon gehe ich aus. Denn viele Ziele können sich die Ottersberger ja nicht mehr stecken. Wir wollen auf jeden Fall dort weitermachen, wo wir gegen Langwedel aufgehört haben. Und Ottersberg will sicher beweisen, dass es besser geht als zuletzt“, hat sich Bassens Trainer Marco Holsten darauf eingestellt, dass es beim Nachbarn ein hartes Stück Arbeit für sein Team werden könnte.

Während bei den Platzherren wie immer die Torwartfrage im Raum steht, füllt sich bei den Grün-Roten langsam der Kader. So stehen am Sonntag Gerken, Lüders und Czotscher definitiv wieder zur Verfügung.

vst

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare