Posthausens Björn Robbers

Hutbergen im Derby chancenlos

+
Posthausens Björn Robbers

Verden - Stark ersatzgeschwächt setzte es für den TTC Hutbergen II im Derby der 1. Tischtennis-Bezirksklasse ein deutliches 2:9 gegen Tabellenführer Posthausen. Federn lassen musste indes Verfolger TV Oyten III beim 6:9 in Ritterhude.

TTC Hutbergen II – TSV Posthausen 2:9. „Wir mussten gleich auf vier Stammspieler verzichten. Von daher können wir mit dem Ergebnis gut leben“, erklärte Hutbergens Florian Blume. Er selber war es auch, der an beiden Punkten des TTC beteiligt war. Zunächst zeigte er an der Seite von Thomas Czisch eine starke Vorstellung im Doppel und bezwang Posthausens Spitzenduo Thomfohrde/Emigholz 14:12 im Entscheidungssatz. Und auch in den Einzeln wusste Blume zu überzeugen. Nach einer knappen 5-Satz-Niederlage gegen Thomfohrde, hatte Blume das richtige Mittel im zweiten Einzel gegen Torsten Schrodt und holte den zweiten und letzten Punkt der Hutberger.

TuSG Ritterhude IV – TV Oyten III 9:6. Nach einer 2:1- Doppelführung des TVO unterlag Dennis Metko zum 2:2. Was folgte, war Spannung pur. Die folgenden sechs Einzel wurde alle erst im fünften Satz entschieden. Dabei hatten die Oytener dreimal das bessere Ende auf ihrer Seite – 5:5. Danach riss jedoch der Faden und Ritterhude gewann die nächsten drei Spiele. Erst Christian Fischer durchbrach die Serie, gewann gegen Fuhrmann und verkürzte auf 6:8. Zu mehr reichte es für den TVO aber nicht, da sich Heiko Wittlich 8:11, 7:11, 9:11 gegen Brockmann geschlagen geben musste.

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare