Polster erhält nun Meistertitel

Ch. Polster

Verden - Im Verdener Schachpokal sind die Vorentscheidungen gefallen. Im Halbfinale siegte Christian Polster (16) gegen Jan Dopmann in einer Französischen Partie mit einem Springeropfer in 24 Zügen durch Mattdrohung. Spannend war auch die zweite Partie, die Harald Palmer in 37 Zügen gegen Fabian Wetjen gewann.

Derweil arbeitet die Fide am Regelwerk für die Spieler. Zurzeit befasst sich der Schachweltbund mit Verdens neuem Spitzenspieler, Christian Polster. Innerhalb weniger Jahre ist der Gymnasiast vom einfachen Denksportler in eine der Spitzenpositionen vorgerückt. Inzwischen beträgt seine Elo-Zahl 2.309 (zeigt die Spielstäke an), die er in diesem Jahr durch den Gewinn des U16-Niedersachsentitels, des vierten Patzes bei der Jugend-DM und mit dem sechsten Platz im Meisterturnier in Lüneburg erzielte. Ab der Zahl 2300 hat sich der Spieler den Fidemeistertitel FM verdient. Bei einer Zahl von Elo 2.500 nennt sich der Spieler Schachgroßmeister. Der amtierende norwegische Weltmeister Carlsen hat eine Zahl von über 2.800 und muss sich dieses Jahr noch seinem russischen Herausforderer stellen.

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Eröffnung der Jazzahead 

Eröffnung der Jazzahead 

Meistgelesene Artikel

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jörg Lambers glaubt noch an die Chance

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

SG Achim/Baden vom VfL Fredenbeck II kaum gefordert

SG Achim/Baden vom VfL Fredenbeck II kaum gefordert

1:1 – eine gefühlte Niederlage für den TBU

1:1 – eine gefühlte Niederlage für den TBU

Kommentare