Polley und Precht heben Qualität

Basketball: BG BiBA will in der Bezirksoberliga um den Titel mitspielen

In der Defense wichtig: Zugang Marc Polley.

Die Basketballer der BG Bierden-Bassen-Achim (BiBA) starten am Sonnabend mit dem Heimspiel gegen den TV Jahn Walsrode in ihre zweite Saison in der Bezirksoberliga. Anwurf ist um 17 Uhr in der Achimer Hauptschulturnhalle. Wenn es nach den Führungsspielern der Mannschaft geht, soll nach dem vierten Platz in der Vorsaison in diesem Jahr der ganz große Wurf gelingen: „Wir haben eine extrem gut besetzte Staffel zugeteilt bekommen mit einigen hochkarätigen Mannschaften. Es wird deutlich spannender werden, aber trotzdem wollen wir ganz vorne mitmischen und am Ende möglichst den Titel holen,“ erklärt der langjähriger Spielertrainer Elmar Wohl voller Selbstbewusstsein.

Achim – Die Aufgabe des Coachens hat mittlerweile der lizenzierte Trainer Daniel Hartje übernommen. Wie auch Wohl zuvor wird Hartje zwar mit als Spieler auf dem Feld stehen, sich aber vordergründig um die Aufstellung und die Taktiken kümmern. „Daniel trifft letztlich die Entscheidungen. Aber wir nehmen mehr erfahrene Spieler mit in die Verantwortung. So können wir fortlaufend ein gezielteres Training anbieten,“ erläutert Wohl weiter. Mit diesen erfahrenen Spielern meint er Henning Anhalt, Sebastian Stolze und Thomas Hartleb.

An Neuzugängen hat sich bei der BiBA auch einiges getan. Allen voran der 31-jährige Marc Polley, der vom Oberligisten Delmenhorster TV gewechselt ist und sich in der zweiten Runde des Bezirkspokals beim TSV Lamstedt direkt mit 32 Punkten in die Scoreliste eintragen konnte. „Trotzdem ist Marc mit seiner ganzen Athletik vor allem in der Defense wichtig“ erläutert Teamsprecher Sebastian Stolze. „Mit ihm und Dingane haben wir zwei Spieler dazu bekommen, die die Qualität innerhalb des Kaders stark anheben“ spricht Stolze auch direkt den zweiten Zugang Dingane Precht von den RV Hoya Dukes an.

Geht mit Titelansprüchen in die neue Saison: Die BG BiBA, die im Vorjahr als Aufsteiger den vierten Rang in der Basketball-Bezirksoberliga belegte.

Zusammen mit Thomas Grummt, der ebenfalls für den Delmenhorster TV aktiv war, hat man drei Neue dabei, die dafür sorgen sollen, dass die Verantwortung innerhalb des Teams auf noch mehr Schultern verteilt wird. Diese lag in der Vorsaison doch zu stark auf denen von Leistungsträger Jan Fikiel. Allerdings ist der ehemalige Jugendnationalspieler mittlerweile 36 Jahre alt und benötigt mehr Entlastung von den anderen Teilen des Teams. An Abgängen aus dem großen Kader hat man aktuell lediglich Marcel Gläser und Stefan Fischer, die sich der wieder auferlebten zweiten Mannschaft angeschlossen haben. Außerdem legt Felix Fichtner eine berufsbedingte Pause ein.

Als Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft hat die BG BiBA vor allem BTS Neustadt II und Bremen 1860 II auf dem Zettel. Zunächst erschien der Bremer TV Friesen der ärgste Widersacher zu sein, doch bei denen ist der personelle Aderlass nach dem Abstieg aus der Oberliga größer, als zunächst angenommen.  bdr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Elf Tote bei Attacken Israels auf Dschihad-Ziele

Elf Tote bei Attacken Israels auf Dschihad-Ziele

Farben im Märchen: Neue Schau der Grimmwelt Kassel

Farben im Märchen: Neue Schau der Grimmwelt Kassel

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

Elon Musk: Tesla baut europäische Fabrik bei Berlin

Elon Musk: Tesla baut europäische Fabrik bei Berlin

Meistgelesene Artikel

Viktor Pekrul bricht sich das Schlüsselbein

Viktor Pekrul bricht sich das Schlüsselbein

Schymiczek macht den Deckel drauf

Schymiczek macht den Deckel drauf

Vampires: Kapitel Leyens beendet

Vampires: Kapitel Leyens beendet

Katz spricht Naumann Vertrauen aus

Katz spricht Naumann Vertrauen aus

Kommentare