SG in Gymnasiumhalle - ohne Haftmittel

Podien kränkelt vorm Kaltstart - gegen Fredenbeck fraglich

Hinter ihm steht noch ein Fragezeichen: Achim/Badens Kevin Podien. Foto: Hägermann
+
Hinter ihm steht noch ein Fragezeichen: Achim/Badens Kevin Podien.

Achim - Im neuen Jahr zurück an die alte Wirkungsstätte: Handball-Oberligist SG Achim/Baden erwartet am Sonnabend (19 Uhr) den VfL Fredenbeck - in der Achimer Gymnasiumhalle. Nachdem die Naumann-Sieben wegen des Backe-Verbots zuletzt an den Lahof umgesiedelt war, der aber für weitere Spiele nicht mehr zur Verfügung steht, geht sie ab sofort wieder am gewohnten Spielort auf Punktejagd.

Zur Erinnerung: Im Herbst war in der Gymnasiumhalle bei der Entfernung der Handballwax-Rückstände der Boden beschädigt worden. Das Haftmittelverbot besteht immer noch, also muss sich die SG arrangieren - eine gewünschte Lösung konnte noch nicht realisiert werden. Daher lässt Tobias Naumann bereits seit einigen Wochen auch mal „ohne“ trainieren: „Das macht schon Sinn, auf Backe in den Einheiten zu verzichten. Dann ist die Umgewöhnung nicht so krass.“

Ausgerechnet unter diesen Umständen legt die SG praktisch einen Kaltstart hin, das bis dato letzte Oberliga-Match hat sie vor sechs Wochen ausgetragen. „Es ist daher wichtig, dass wir schnell wieder in die Wettkampfsituation kommen. Wir haben in der Zwischenzeit viel an der Abwehr gefeilt und an ein paar Spielkonzeptionen in verschiedenen Zusammensetzungen gearbeitet. Auch konnten wir konditionell aufladen“, berichtet Naumann.

Gerade auf die Deckung komme es gegen den VfL Fredenbeck, der schon vergangene Woche mit dem 29:34 gegen Bissendorf ins Oberliga-Geschehen eingriff, an: „Dort müssen wir ungeheuer konzentriert sein.“ Weiter gelte es, einfache Tore zu erzielen, um den guten Keeper hinter der eingespielten Deckung nicht warm zu werfen. Schon beim 23:26 in der Hinrunde war die SG trotz teilweise hohen Rückstandes am Ende nicht chancenlos gewesen. Naumann: „Das werden wir auch diesmal nicht sein.“

Es fehlt nur Keeper Arne von Seelen (Urlaub) definitiv. Ein dickes Fragezeichen steht aber hinter Kevin Podien, den ein grippaler Infekt niedergestreckt hat. Muss der Außenspieler passen, würde Michele Zysk übernehmen.  

vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Nach Covid 19-Schock: TSV Ottersberg im Ungewissen

Nach Covid 19-Schock: TSV Ottersberg im Ungewissen

Nach Covid 19-Schock: TSV Ottersberg im Ungewissen
Reiten: Drei Kreiscup-Siege an den RV Aller-Weser

Reiten: Drei Kreiscup-Siege an den RV Aller-Weser

Reiten: Drei Kreiscup-Siege an den RV Aller-Weser
Nils Koehle: Verzückung nach der Versetzung

Nils Koehle: Verzückung nach der Versetzung

Nils Koehle: Verzückung nach der Versetzung
Wajan zurück – Otterstedt legt Blitzstart hin

Wajan zurück – Otterstedt legt Blitzstart hin

Wajan zurück – Otterstedt legt Blitzstart hin

Kommentare