Döhlberger Springreiter auf Holsteiner Wallach Caracho erfolgreich / Bremermann-Brüder in Geestenseth stark

Philipp Baumgart dominiert zweimal in Pennigbüttel

+
Fuhr über Pfingsten zwei Siege beim Reitturnier in Pennigbüttel ein: Der Döhlberger Philipp Baumgart (RV Aller-Weser).

Verden - Bei den Reitturnieren zu Pfingsten in Pennigbüttel und Geestenseth gab es für die Aktiven aus dem Kreis Verden Siege und viele gute Platzierungen. Gleich zweimal in die Siegerliste eintragen konnte sich der Döhlberger Philipp Baumgart (RV Aller-Weser). Er dominierte in Pennigbüttel auf dem sechsjährigen Holsteiner Wallach Caracho in der Springpferdeprüfung der Kl. L mit der Wertnote 8,2 vor Susanne Lorenz (RC Heidehof Oberneuland) auf Casaretto (8,0). In der Springpferdeprüfung der Kl. M* waren Baumgart und Caracho ebenfalls nicht zu schlagen.

Sie siegten mit der Wertnote 8,4 vor Thomas Brandt (RSG Winsen) auf Cassimo (8,0). Mit seinem zweiten Pferd, der ebenfalls sechsjährigen Schimmelstute Celine (8,0), belegte Philipp Baumgart zudem noch den vierten Platz. Gemeinsame Siebte wurden Mynou Diederichsmeier auf Val Paradieso (7,8) und Verena Bölte auf Chaccinus (8,8), beide ebenfalls vom RV Aller-Weser. Die amtierende Landesmeisterin Mynou Diederichsmeier war in Pennigbüttel in vielen Prüfungen platziert, doch zu einem Sieg reichte es mit ihren talentierten Nachwuchspferden dieses Mal noch nicht.

In Geestenseth waren die für den RC Bremen-Hanse reitenden Oytener Brüder Tobias und Kevin Bremermann in hervorragender Form. In einer Springprüfung der Kl. S* musste sich Tobias auf seinem 13-jährigen Holsteiner Wallach Quintino B (0/69,89) nur der zur Zeit in überragender Form reitenden Maren Cordes (RV Elmlohe-Marschkamp) auf Naomi (0/66,05) geschlagen geben. Auch in einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Kl. M* wurde er, dieses Mal auf dem siebenjährigen Hannoveraner Wallach Gandalf B, Zweiter (0/32,28) hinter Henry Cohen (Georgsmarienhütte) auf der Stute Alexa P (0/31,93.) Sein jüngerer Bruder Kevin, der noch nicht wieder ganz lange im Reitsattel sitzt, siegte in einer Springprüfung der Kl. L auf der Stute Lambada (0/42,77) vor Johann Riemann (Bederkesa) auf Quincy (0/43,88). Ganz vorne mit dabei war in Geestenseth in der ersten Abteilung einer Springprüfungen der Kl. M* Kassandra Mohr (RC Hagen-Grinden) auf dem 13-jährigen Hengst Connery. Nach einer sauberen und fehlerfreien Runde wurde sie Vierte (58,31). Für die Achimerin Paula Schlenker (Bremer RC) reichte es in der zweiten Abteilung des M*-Springens nach fehlerlosen Ritten auf Eye-Catcher (57,61) und Scrabble GP (61,30) zu den Plätzen acht und 13.

Zweite Plätze gab es in Geestenseth für Meike Vogel (RV Graf von Schmettow) in einer Dressurpferdeprüfung der Kl. A für vierjährige Pferde auf der Hannoveraner Stute In My Mind (7,8) hinter Lukas Fischer (Rastede) auf Bergolio OLD 8,5) und für Anne-Kathrin Pohlmeier (RV Aller-Weser) in der Reitpferdeprüfung auf ihrem dreijährigen Wallach Felix (8,4) hinter Vicoria Harding (Elmlohe) auf dem Damon Hill-Henngst Damon (8,5).

jho

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare