Auch Budelmann und Dybol bleiben Oberligist SG Achim/Baden erhalten

Pfeiffer – der Leader geht voran

Spielt in den Planungen des Oberligisten SG Achim/Baden eine wichtige Rolle: Rückraumspieler Marvin Pfeiffer soll die jungen Spieler führen.
+
Spielt in den Planungen des Oberligisten SG Achim/Baden eine wichtige Rolle: Rückraumspieler Marvin Pfeiffer soll die jungen Spieler führen.

Nachdem die aktuelle Saison vorzeitig abgebrochen wurde, vermeldet Handball-Oberligist SG Achim/Baden die ersten drei Zusagen für die kommende Saison. Mit Marvin Pfeiffer, Torhüter Martin Dybol und Youngster Hendrik Budelmann bleibt der SG ein Trio erhalten.

  • Cord Katz, Sportlicher Leiter der SG, macht die ersten Nägel mit Köpfen
  • Führungsspieler Marvin Pfeiffer bleibt gleich für zwei Jahre
  • Großes Vertrauen in Martin Dybol und Hendrik Budelmann

Achim/Baden – Der letzte Auftritt des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden – er datiert vom 10. Oktober 2020. In eigener Halle setzte es eine bittere 26:28-Niederlage gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Danach wurde das Team von Tobias Naumann von der Corona-Pandemie zunächst zur Pause gezwungen, ehe der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) die Saison 2020/2021 am 15. Februar endgültig abgebrochen und annulliert hat.

Das hat uns schon sehr gefreut. Aber es unterstreicht auch, dass sich Marvin bei uns wohlfühlt. Daher musste ich ihn auch gar nicht lange überreden, da auch er Planungssicherheit haben wollte.

Cord Katz über die Zusage von Marvin Pfeiffer

Die lange Phase der Ungewissheit – sie war für alle Beteiligten alles andere als einfach. Das galt auch für Cord Katz. Schließlich mussten natürlich Gespräche bezüglich der kommenden Saison geführt werden. Daher ist der Sportliche Leiter der SG auch extrem froh, dass er nun die ersten Nägel mit Köpfen machen konnte. Und das gleich in dreifacher Hinsicht. Denn mit Marvin Pfeiffer, Martin Dybol und Hendrik Budelmann bleibt dem Naumann-Team ein Trio auf jeden Fall erhalten. Für eine Besonderheit sorgt dabei Marvin Pfeiffer, der erst vor der Saison vom Drittligisten Hannover-Burgwedel an die Weser zurückgekehrt war. Denn der spielintelligente Mittelmann hat seine Zusage gleich für zwei Jahre gegeben. Für Katz beileibe nicht selbstverständlich. „Das hat uns schon sehr gefreut. Aber es unterstreicht auch, dass sich Marvin bei uns wohlfühlt. Daher musste ich ihn auch gar nicht lange überreden, da auch er Planungssicherheit haben wollte“, ist Katz die Freude ganz deutlich anzuhören. „In unseren Gedanken spielt er eine ganz wichtige Rolle und soll mit seiner Erfahrung die jüngeren Spieler an die Hand nehmen“, nimmt Achim/Badens Sportlicher Leiter den 25-Jährigen in die Pflicht. Eine Aussage, die Pfeiffer gerne zur Kenntnis nimmt. „Auch wenn ich ja auch noch nicht der Älteste bin, traue ich mir diese Rolle schon zu. Zumal ich ja schon einige Stationen hinter mir habe und dort immer viele Spielanteile hatte. Daher kam für mich auch nichts anderes als die SG infrage. Denn beruflich bin ich doch schon sehr eingespannt. Da ich aber gerne noch zwei Jahre leistungsmäßig spielen will, musste sich beides miteinander vereinbaren lassen. Und das passt in Achim einfach“, hofft der Tischlermeister nun, dass die anderen Spieler nachziehen und es dann bald endlich wieder in eine volle Halle geht.

Quält sich für den Erfolg: Nachdem Martin Dybol den Sprung in der Oberligakader geschafft hat, gab der Torhüter nun seine Zusage für eine weitere Saison.

Auch die Zusage von Torhüter Martin Dybol sorgt für Freude bei Katz. „Nachdem wir Martin in der vergangenen Saison aus der zweiten Mannschaft hochgezogen haben, hat er definitiv einen Schritt nach vorne gemacht. Er ist extrem trainingsfleißig und ehrgeizig und eine gute Ergänzung zu Arne von Seelen. Dass Arne ihm noch etwas voraus ist – dessen ist sich Martin bewusst. Aber damit kann er sehr gut leben. Aber wir sind uns sicher, dass er sich noch steigern wird und haben großes Vertrauen in seine Fähigkeiten“, weiß Katz um Dybols Qualitäten.

Auch Youngster Hendrik Budelmann bleibt Oberligist SG Achim/Baden ein weiteres Jahr erhalten.

Gleiches gilt auch für Hendrik Budelmann. Auch wenn der Youngster in seinem ersten Jahr bei der SG aufgrund einiger Verletzungen noch nicht wie gewünscht zum Zuge gekommen ist, ist Katz davon überzeugt, dass der 20-Jährige noch sehr wertvoll für die Achim/Badener werden kann. „Hendrik hat einen sehr großen Vorteil. Er ist flexibel einsetzbar und vom Gegner nur ganz schwer auszurechnen, da er immer wieder ungewöhnliche Sachen macht. Daher bin ich auch fest davon überzeugt, dass er seinen Weg bei uns machen wird“, hat der Sportliche Leiter der SG großes Vertrauen in den Linksaußen, der sein Talent auch schon im Rückraum und auf Rechtsaußen nachhaltig unter Beweis gestellt hat.

Von Kai Caspers

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Kunze-Team: Der erste Schritt

Kunze-Team: Der erste Schritt

Kunze-Team: Der erste Schritt
Der Traum von der Handball-Bundesliga

Der Traum von der Handball-Bundesliga

Der Traum von der Handball-Bundesliga
MTV Riede: Der nächste Schritt

MTV Riede: Der nächste Schritt

MTV Riede: Der nächste Schritt

Kommentare