6. „Magic-TT-Cup“ in Oyten: 500 Teilnehmer das Ziel / Michajlova Top-Favoritin

Peter Franz führt das Feld an

Katharina Michajlova vom Bundesligisten TuS Bad Driburg geht in Oyten als klare Favoritin bei den Damen an den Start.

Oyten - Auch die sechste Auflage des „Magic-TT-Cup“ des TV Oyten vom 10. bis 12. Juni verspricht wieder Tischtennis der Extraklasse. Denn auch wenn die Anmeldefrist noch nicht verstrichen ist, gibt es in der Herren A-Konkurrenz schon jetzt hochkarätige Zusagen. Angeführt wird das Feld von Ex-Nationalspieler Peter Franz, der als Titelverteidiger in Oyten das Triple anstrebt. Auch bei den Damen A geht mit Katharina Michajlova vom Bundesligisten Bad Driburg eine klare Favoritin an den Start.

Peter Franz TT Oyten

Für Peter Franz, der seine aktive Karriere längst beendet hat, war die Zusage in Oyten so etwas wie eine Herzensangelegenheit. „Das Turnier hat in den vergangenen beiden Jahren immer viel Spaß gemacht. Außerdem hat sich Klaus Sobing, mit dem ich auch wieder im Doppel antreten werde, sehr um meinen Start bemüht. Ob es dann jedoch mit der Titelverteidigung klappt, gilt es abzuwarten. Schließlich sind genügend andere gute Spieler dabei und ich habe in den letzten zwölf Monaten nur zweimal trainiert“, kann Peter Franz seine aktuelle Form nicht genau einschätzen.

Für Oytens Chef-Organisator Martin Peter ist die Zusage des Titelverteidigers natürlich ein Glücksfall. „Dadurch erhoffen wir uns natürlich noch die eine oder andere Zusage von Spielern aus höheren Klassen. Das gilt aber auch für die Konkurrenz bei den Damen A, damit Katharina Michajlova auch etwas gefordert wird“, ist die aktuelle Deutsche Hochschulmeisterin, die von 2009 bis 2013 für die SG Marßel Bremen gespielt hat, dennoch klare Favoritin auf den Titelgewinn.

Auch wenn die Anzahl der Meldungen bis dato etwas hinter denen des Vorjahres zurückliegt, rechnet Peter an den drei Tagen mit 500 Teilnehmern. „Der große Ansturm geht meistens erst in der letzten Woche los. Daher machen wir uns gar keine Gedanken, zumal wir sehr gut vorbereitet sind“, weiß der Oytener Chef-Organisator um sein großes Helferteam, ohne das eine derartige Veranstaltung nicht möglich wäre.

Gespielt wird an den drei Tagen in zwei Hallen an 40 Tischen. Den Anfang machen die Junioren, Senioren und Herren F am Freitag, 10. Juni, ab 18.45 Uhr. Sonnabend, 11. Juni, spielt die Jugend ab 9 Uhr in der Halle an der Stader Straße, während die Erwachsenen um 9.30 Uhr in der Pestalozzihalle starten. Sonntag, 12. Juni, geht es ab 9.15 Uhr mit den Herren E weiter, ehe ab 14.30 Uhr der sportliche Höhepunkt mit der Herren A-Konkurrenz folgt. J kc

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

SG – Naumann übernimmt

SG – Naumann übernimmt

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Das Aus: SG und Aevermann trennen sich

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Kato Tavan – jetzt wird er ein Verdener

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Handball-Regionstag: Gollnow und Caesar in Doppelfunktion

Kommentare