Eschkötter-Team meldet nicht für die Oberliga

Personeller Aderlass: Morsum zieht zurück

+
Will einen Neuanfang in der Landesliga: Martin Eschkötter.

Morsum - Von Björn LakemannAktuell kämpfen die Damen TSV Morsum noch vehement um den Klassenerhalt in der Handball-Oberliga.

Doch wie Trainer Martin Eschkötter gestern auf Nachfrage bestätigte, wird die Mannschaft auch im Erfolgsfall in der kommenden Saison nicht in der Beletage des Bremer Handballverbandes an den Start gehen. „Natürlich wollen und werden wir bis zum Ende alles geben, um den Nichtabstiegsplatz aus eigener Kraft zu erreichen. Allerdings ist der personelle Aderlass dann bei uns so groß, dass wir definitiv in die Landesliga zurückziehen werden“, verwies Eschkötter gestern auf die Morsumer Probleme.

Aktuell steht bis dato mit Torhüterin Maja Selmikat erst ein Neuzugang parat. Definitiv ihren Abschied verkündet haben indes mit Maren Jacobsen, Maike Röpke und Franziska Schmidt-Naumann schon drei Urgesteine, die nur schwer zu ersetzen sein werden. Auch Lena Hahn, Antje Wilkens, Kaja Rogowski, Inga Meyer, Annika Andörfer und Christina Zander sind ebenfalls mehr als fraglich. „Von daher ist der Rückzug, verbunden mit dem Neuanfang in der Landesliga, nur die logische Konsequenz“, verdeutlichte Eschkötter, der dem Team auf jeden Fall als Trainer erhalten bleibt. Gleichwohl hält sich der Morsumer Coach hinsichtlich des eventuellen freiwilligen Rückzugs in die Landesliga noch ein kleines Hintertürchen offen. „Sollten sich auf einmal überraschenderweise zwei kroatische Nationalspielerinnen bei uns anbieten, könnten wir das ganze Thema noch einmal überdenken“, scherzte Eschkötter.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare