Perschon-Elf früh auf der Verliererstraße

Trotz des 0:5 nicht unzufrieden: Justin Perschon.
+
Trotz des 0:5 nicht unzufrieden: Justin Perschon.

Verden – Nach der langen Corona-Pause mussten sich die A-Junioren (U19) des JFV Verden/Brunsbrock in ihrem ersten Pflichtspiel in der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals dem Regionalligisten JFV Nordwest deutlich mit 0:5 (0:2) geschlagen geben.

Die Schützlinge von Trainer Justin Perschon gingen motiviert ins Spiel und versuchten hoch zu pressen. Dadurch kamen sie zwar zu einigen Ballgewinnen, doch sie mussten dem hohen Risiko Tribut zollen, und gerieten bereits in der zweiten Minute durch einen Konter mit 0:1 ins Hintertreffen. „Wir konnten dem Favoriten phasenweise wirklich Paroli bieten und haben uns immer wieder auch kleinere Chancen erspielt. Aber die konnten wir nicht nutzen“, zeigte sich der Übungsleiter nicht gänzlich unzufrieden. In der 17. Minute musste er dann nach einer Ecke das 0:2 registrieren. In der zweiten Halbzeit wurde der Klassenunterschied dann immer deutlicher. Durch viele gute Kombinationen und der hohen Präzision im Passspiel spielte sich der JFV Nordwest weitere Chancen heraus und kam ab der 56. Minute im Zehn-Minuten-Takt zum auch in der Höhe verdienten 5:0-Endstand. „Insgesamt war es keine schlechte Vorstellung von uns, da immer wieder gute Ansätze deutlich wurden. Allerdings zeigte sich der Klassenunterschied beim Spiel im letzten Drittel und der Chancenverwertung dann doch deutlicher als erwartet“, resümierte Perschon nach Spielende.  dre

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Meistgelesene Artikel

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus
HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember
Fettin feuert aus allen Rohren – Lohmann mit optimaler Trefferquote

Fettin feuert aus allen Rohren – Lohmann mit optimaler Trefferquote

Fettin feuert aus allen Rohren – Lohmann mit optimaler Trefferquote
Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Naumann: „Nur schwer darstellbar“

Kommentare