Perfektes Wochenende für Tobias Bremermann in Nienburg

Tobias Bremermann überzeugte in Nienburg. 
Archivfoto: iw
+
Tobias Bremermann überzeugte in Nienburg. Archivfoto: iw

Nienburg/Verden – Beim Reitturnier in Nienburg an der Führser Mühle waren am Wochenende besonders Tobias Bremermann (Oyten), Hedda Roggenbuck (Verden) und Gabriele Heemsoth (Verden-Eitze) erfolgreich. Tobias Bremermann (RC Bremen-Hanse) war gleich in mehreren schweren Springprüfungen weit vorne platziert, während Hedda Roggenbuck eine Springprüfung der Kl. M* gewann. Gabriele Heemsoth war in zwei Springprüfungen der Kl. M platziert.

In einer Youngster-Springprüfung Kl. S* für 7+8-jährige Pferde belegte der Oytener auf der achtjährigen Holsteiner Stute Suzan B (0/64,43) den zweiten Platz knapp hinter dem Sieger Christof Kauert (Union 1861 Schönebeck) auf Chacandro (0/64,18). Mit seinem zweiten Pferd Sidney Sam B (0/69,12) wurde Bremermann auch noch Elfter. Auch in einer Zwei-Sterne-Springprüfung   Kl. S   war er

vorne platziert. Auf seiner 15-jährigen Holsteiner Stute Vicky (0/65,22) kam er am Ende auf Rang drei hinter dem Sieger Dieter Smitz (TG Schaumburg) auf Chablis (0/63,10) und Finja Bormann ((RC Elmgestüt Drei Eichen) auf Qualität (0/64,62). Ein zweiter Platz in einer Zwei-Sterne-Springprüfung Kl. M auf Suzan B (0/63,54) hinter der Siegerin Sitta Wantz (Pony-RCL Volkmarode) rundeten das erfolgreiche Wochenende für Tobias Bremermann ab.

Verdener Springreiter wieder gut platziert

Top in Form waren auch Hedda Roggenbuck und ihre schon 17-jährige Hannoveraner Stute Asti. Das Duo gewann eine Springprüfung der Kl. M* strafpunktfrei in 59,34 Sekunden vor Sabine Dunkas (LRFV Köngen) auf Lucky Crazy Cindy (0/60,09). Eine Abteilung einer Springprüfung Kl. M* mit steigenden Anforderungen gewann Julius Meyer (RV Aller-Weser) auf der 13-jährigen Stute Chaccolina (0/56,61) vor Thomas Nordhorn (RFZV Ovenstädt) auf Vita (0/57,76). In einer anderen Abteilung belegte Gabriele Heemsoth (RV Aller-Weser) auf ihren KWPN-Wallach Happinez (0/59,38) den vierten Platz. Der Sieg ging hier an Wolfgang Behnke (RFV Ahornhof) auf Cattle Berry (0/55,65). Mit Happinez war die Eitzerin dann als Sechste nach einer fehlerfreien Runde in einer weiteren Springprüfung Kl. M* platziert.

Insgesamt litten in Nienburg die Leistungen der Teilnehmer in einigen Prüfungen unter den extremen heißen Witterungsbedingungen. Das Wetter machte es an diesen Tagen für Pferd und Reiter nicht einfach.  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Debatte über Corona-Maßnahmen und Mitsprache des Bundestags

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Ein Riesen-Cookie aus der Pfanne

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

Acht Fehler beim Kochen von Nudeln, die fast jeder macht - auch Sie?

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

So schmecken Eintöpfe für den Winter raffinierter

Meistgelesene Artikel

Katharina Dreyer landet gleich zwei Triumphe

Katharina Dreyer landet gleich zwei Triumphe

Katharina Dreyer landet gleich zwei Triumphe
Zwei Treffer: Jan-Hendrik Rippe ärgert Favorit Verden – 2:2

Zwei Treffer: Jan-Hendrik Rippe ärgert Favorit Verden – 2:2

Zwei Treffer: Jan-Hendrik Rippe ärgert Favorit Verden – 2:2
Oytens A-Jugend stellt sich erneut dem Abenteuer Bundesliga

Oytens A-Jugend stellt sich erneut dem Abenteuer Bundesliga

Oytens A-Jugend stellt sich erneut dem Abenteuer Bundesliga

Kommentare