1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Tim Pendzich – ein Stürmer für Fußball-Landesligist TSV Etelsen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Sehr zur Freude von Co-Trainer Tim Meyer hat Offensivspieler Tim Pendzich (links) dem Fußball-Landesligisten TSV Etelsen seine Zusage gegeben.
Sehr zur Freude von Co-Trainer Tim Meyer hat Offensivspieler Tim Pendzich (links) dem Fußball-Landesligisten TSV Etelsen seine Zusage gegeben. © Verein

Etelsen – Nachdem sich Tim Pendzich vergangenes Jahr nach vielen Jahren beim Bremen-Ligisten Blumenthaler SV zu einer Pause entschlossen hatte, juckte es dem 29-Jährigen zuletzt immer wieder verstärkt in den Füßen. Daher kam der Anruf seines ehemaligen Mitspielers Dennis Jordan vom Fußball-Landesligisten TSV Etelsen genau zum richtigen Zeitpunkt. Fortan trägt der Offensivspieler das Trikot der Schlossparkkicker.

29-Jähriger spielte zuletzt für den Bremen-Ligisten Blumenthaler SV

„Die tolle Anlage hat mir sofort gefallen. Auch im Training bin ich sehr gut aufgenommen worden. Daher musste ich nicht lange überlegen“, erklärte der Offensivspieler seine Zusage. „Außerdem bin ich mittlerweile nach Sottrum gezogen, sodass sich der Aufwand hinsichtlich der Fahrten zum Training in Grenzen hält.“ Viel wichtiger ist für Pendzich jedoch die Tatsache, dass er sich körperlich nach der einjährigen Pause wieder erholt hat. „In meinen letzten Spielzeiten hatte ich doch einige Probleme und bin nicht mehr so oft zum Zuge gekommen. Das ist sicher auch eine Folge der vielen Spiele auf Kunstrasen gewesen. Natürlich habe ich mich in der Zwischenzeit fit gehalten, doch die Spielpraxis fehlt natürlich“, sieht der 29-Jährige dort noch Nachholbedarf.

André Koopmann: „Tim kann alle offensiven Positionen besetzen“

Für André Koopmann, Sportlicher Leiter der Etelser, könnte Pendzich zu einem extrem wichtigen Faktor im Spiel des Landesligisten werden. „Tim hat in der Bremen-Liga in 160 Spielen 79 Tore gemacht. Und da wir vorne etwas machen müssen, freuen wir uns, dass er sich für uns entschieden hat. Wo er dann letztlich aufläuft – das wir sich dann zeigen. Doch er kann alle offensiven Positionen besetzen.“ Eine Aussage, die Etelsens Neuzugang nur bestätigen kann. „Ich bin da völlig flexibel. Von Mittelfeld bis Sturm kann ich alles spielen und fühle mich auf jeder Position wohl. In Blumenthal habe ich als Linksfuß zuletzt auf Rechtsaußen gespielt. Somit ist es mir am Ende auch egal. Ich freue mich einfach auf die neue Aufgabe, zumal ich in Niedersachsen noch nie gespielt habe. Daher ist die Liga absolutes Neuland für mich. Aber ich denke schon, dass es eine Herausforderung wird. Gucken wir mal, wie es am Ende für mich läuft.“

Auch interessant

Kommentare