Altherren: Langwedel chancenlos / Etelsen steuert weiter auf Titelkurs

Oytens Goalgetter Daniel Kolf macht den Sack zu – 4:0

Oytens Daniel Kolf (rechts) behauptet den Ball gegen Langwedels Manfred Ortmann. J Foto: Bogner

Verden - Auf der Zielgeraden zur Titelverteidigung befindet sich der TSV Etelsen in der Fußball-Altherrenklasse (Ü 32). Durch ein 5:2 gegen die SG Ottersberg baute der Primus seinen Vorsprung weiter aus. Daneben siegten die üblichen Verdächtigen. TV Oyten bezwang FSV Langwedel-Völkersen glatt mit 4:0, während der TB Uphusen mit 3:0 die Oberhand gegen den TSV Dauelsen behielt.

SG Dörverden – SG Thedinghausen 3:1 (2:1). Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen per Strafstoß durch Nikolas Niehardt in Führung. Noch vor der Pause drehten Sebastian Lampmann und Nils Kredelbach die Partie. Nach der Pause machte Andreas Badenhop mit dem 3:1 alles klar.

TSV Dauelsen – TB Uphusen 0:3 (0:0). Konnte Schlusslicht Dauelsen die erste Hälfte noch offen gestalten, ging Abschnitt zwei an die Gäste. Nach der Führung durch Heiko Kruse per Elfmeter, machten schließlich Michael Hansen und Thomas Sievers den Sack endgültig zu.

FSV Langwedel-Völkersen – TV Oyten 0:4 (0:1). In einem Spiel auf ein Tor untermauerte der TVO seine Favoritenstellung. Nach schöner Kombination ließ Matthias Verdonck FSV-Keeper Andre Deimer keine Abwehrmöglichkeit. Tim Breselge legte zum 2:0 nach. Per Strafstoß scheiterte zunächst David Evans, den Nachschuss verwertete aber Goalgetter Daniel Kolf. Mit einem Eigentor beendete Rene Hoffmann die Partie.

TSV Bierden – TSV Bassen 3:3 (2:2). Durch einen Doppelpack von Volker Henke erwischten die Grün-Roten am Sonntag den perfekten Start, mussten vor der Pause aber noch den Ausgleich durch Efstadios Papathanasiou und Torsten Marek hinnehmen. Nach einem Eigentor durch Daniel Segelken sah es fast nach einem Erfolg der Platzherren aus. Zum Spielverderber wurde schließlich Frank Weiss, der in der Nachspielzeit für den TSV Bassen vom Elfmeterpunkt noch zum 3:3 traf.

TSV Etelsen – SG Ottersberg 5:2 (1:1). Nach dem Rückstand durch Ralf Schumacher drehten Stefan Danylyszyn (2) und Fabian Lutz das Spiel. Thomas Ull konnte noch einmal verkürzen, ehe Marc Fromme und André Koopmann zur wahrscheinlichen Titelverteidigung nachlegten.

bog

Das könnte Sie auch interessieren

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Janne Friederike Meyer – sie hat tiefes Tal durchschritten

Janne Friederike Meyer – sie hat tiefes Tal durchschritten

Gastgeber gewinnt gegen Langwedel-Völkersen „5. Schlosspark-Cup“

Gastgeber gewinnt gegen Langwedel-Völkersen „5. Schlosspark-Cup“

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Sophie Dupree holt den Landestitel bei Dressur-Ponys

Sophie Dupree holt den Landestitel bei Dressur-Ponys

Kommentare