Trainerduo plant jetzt nächste Serie

Oytens Drittliga-Saison soll eingestampft werden

Oytens Coach Marc Winter.
+
Saison wohl beendet – Oytens Coach Marc Winter greift die Planungen für die nächste Drittliga-Runde an.

Oyten – Das dürfte das Saisonende für die Handballerinnen des TV Oyten sein: In einer Video-Konferenz mit den Vereinen hat sich die Spielkommission der 3. Liga bei den Damen am späten Mittwochabend für einen Abbruch ausgesprochen. Die Saison soll eingestampft werden, es soll keine Absteiger geben, die Punktrunde 2021/22 soll am ersten September-Wochenende begonnen werden.

Zwar ist das noch kein hochoffizieller Beschluss, sondern muss erst noch vom nächsten Bundestag des Deutschen Handball-Bundes (DHB) abgesegnet werden – das scheint aber nur eine Formalie zu sein. „Ich gehe schwer davon aus, dass der DHB-Bundestag der Empfehlung unserer Spielkommission nachkommen und dann einen endgültigen Schlussstrich unter diese Saison ziehen wird“, kann sich Marc Winter keinen anderen Ausgang vorstellen.

Spielkommission geht von Lockdown-Verlängerung aus

„Das ist auch die einzige sinnvolle Lösung, alles andere wäre angesichts der Fallzahlen und Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie nicht zu verantworten. Wir können doch nicht quer durch Norddeutschland reisen“, führte der Vampires-Coach am Donnerstag auf Nachfrage dieser Zeitung weiter aus. Die Spielkommission vermute, dass die nächste Beratungsrunde von Kanzlerin Merkel mit den Landesregierungen am 25. Januar ein Fortbestehen des Lockdowns über das Monatsende hinaus und sogar noch eine Verschärfung der Beschränkungen beschließen werde.

Für Winter wäre dann die Konsequenz, „dass wir unter Berücksichtigung einer vernünftigen Vorbereitung frühestens Anfang April wieder mit Punktspielen beginnen könnten. Viel zu spät, um die Saison noch vernünftig zu Ende zu bringen.“

Wir haben Lust dazu, der Vorstand sendet entsprechende Signale.

Marc Winter über das Bleiben des Oytener Trainer-Duos mit Lars Müller-Dormann in der Serie 2021/22

In der nächsten Serie werden die Staffeln wohl größer ausfallen. Denn die Kommission würde sowohl mögliche Zweitliga-Absteiger als auch Aufsteiger aus den Landesverbänden in der 3. Liga aufnehmen wollen. Mit der Folge, dass dann am Ende der Saison 21/22 mehr Teams aus der 3. Liga absteigen müssten. Angedacht ist ab April ein Liga-Cup mit fünf oder sechs Teams aus den einzelnen Regionen, um Wettkampfpraxis zu bekommen. Allerdings mit verpflichtenden Testungen, die jeder Verein selbst tragen müsste. Die Teilnahme am Liga-Cup soll freiwillig sein, Winter rät wegen der finanziellen Belastungen eher davon ab.

Durch den bevorstehenden Abbruch sei der Druck nun raus, Winter plant mit Kollege Lars Müller-Dormann ab sofort die nächste Saison. Dass es beim TVO mit dem Trainerduo weitergeht, scheine sicher: „Wir haben Lust dazu, der Vorstand sendet entsprechende Signale.“

Von Ulf Von Der Eltz

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg
Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt
Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Kommentare