Oytens A-Jugend kassiert 26:37 in Stade

Müller sieht zu große Lücken in der Deckung

+
Fünf Tore: Martina Bilic

Oyten - Eine deutliche 26:37 (10:17)-Niederlage setzte es für die weibliche A-Jugend des TV Oyten in der Handball-Oberliga beim Tabellendritten VfL Stade.

Die Mannschaft von Trainerin Michele Müller war ohne fünf Stammspielerinnen zum Gegner gereist. Bis zum 8:8 (20.) machte sich das nicht bemerkbar. In Unterzahl kam es dann aber zum Bruch. Während Oyten bis zur Pause nur noch zwei Tore erzielte, waren die Gastgeberinnen kaum zu stoppen und legten ein 17:10 vor. „Wir hatten zu große Lücken in der Abwehr. Diese haben die quirligen Spielerinnen aus Stade sehr gut genutzt“, verdeutlichte Müller. Im zweiten Durchgang machten sich auf Seiten der Gäste dann auch konditionelle Mängel bemerkbar, so dass Stade den Vorsprung auf elf Tore ausbauen konnte. Als nächstes erwarten die Oytenerinnen das Schlusslicht aus Barnstorf zum ersten Heimspiel.

Tore TV Oyten: Kira Franke (3), Martina Bilic (5), Julia Otten (5), Franca Jacob (5), Lea Bertram (5), Jasmin Johannesmann (2), Annika Hübner (1).

bos

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Kommentare