TV Oyten Vampires können Oldenburg-Coup vergolden / Romina Kahler fällt aus

Kohls: „Müssen jetzt gegen Vechta nachlegen“

+
Auch gegen Vechta wartet auf Oytens Anna-Lena Kruse (am Ball) eine robuste Deckung.

Oyten - Die Freude über den unerwarteten Erfolg beim VfL Oldenburg II – er war Sebastian Kohls auch gestern noch deutlich anzuhören. „Das war eine super Leistung. Allerdings ist der Sieg auch nur dann etwas wert, wenn wir jetzt gegen Vechta nachlegen“, nimmt der Coach des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires seine Mannschaft für das Duell gegen den Tabellenvorletzten (So., 15 Uhr) in die Pflicht.

Entscheidend für den Ausgang der Partie dürfte sein, inwieweit die Vampires den Spagat hinbekommen. Zumal jeder nach der starken Vorstellung beim VfL gegen den Aufsteiger aus Vechta einen klaren Sieg erwartet. „Natürlich gehen wir als Favorit in die Partie. Aber unterschätzen werden wir den Gegner sicher nicht. Auch wenn wir schon das Hinspiel deutlich gewonnen haben“, macht sich Kohls dahingehend auch keine Sorgen. Verzichten muss er jedoch neben Lisbeth Balters auch auf Torhüterin Romina Kahler, die sich genau wie Balters einen Finger gebrochen hat. Somit kommt Birte Hemmerich, die zuletzt durch gute Leistungen überzeugt hat, zu ihrem Debüt. Darüber hinaus wird Kohls auch wieder auf eine Spielerin aus der A-Jugend zurückgreifen.

Auf Seiten der Gäste gilt es in erster Linie Elisabeth Haskamp zu beachten. „Sie geht konsequent auf die Nahtstellen und kann eine Deckung vor Probleme stellen. Aber auch Außenspielerin Lisa Niedfeld und Linkshänderin Johanna Helms verfügen über eine sehr hohe Qualität“, hat Kohls einigen Respekt vor dem Vechtaer Trio. Für Oytens Trainer jedoch kein Grund zur Panik. „Rufen wir eine Leistung wie in Oldenburg ab, bin ich fest von einem Sieg überzeugt.“

kc

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare