TV Oyten Vampires haben noch eine Rechnung mit Henstedt-Ulzburg offen

Kohls hat einigen Respekt vor Völzke und Pejic

+
Auch Oytens Dafina Dimitri ist heiß auf die Revanche gegen Henstedt und peilt mit den Vampires einen Heimsieg an.

Oyten - Seit vier Spielen sind die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires ungeschlagen. Diese Serie gilt es nun gegen den SV Henstedt-Ulzburg (Sonntag, 15 Uhr) fortzusetzen.

Doch an das Hinspiel hat Sebastian Kohls alles andere als gute Erinnerungen. „Da haben wir keine gute Leistung abgeliefert und sind den Gastgeberinnen ins offene Messer gelaufen. Daher gilt es da auf jeden Fall noch eine Rechnung zu begleichen“, nimmt der Trainer des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires sein Team in die Pflicht.

Nachdem die TVO-Damen zuletzt 7:1-Punkte in Folge geholt haben, könnte das Kohls-Team Henstedt im Erfolgsfall sogar in der Tabelle überholen. „Das sorgt natürlich für zusätzliche Motivation. Aber auch so sind wir schon auf einem guten Weg, den es nun fortzusetzen gilt“, hat Oytens Trainer allerdings einigen Respekt vor dem kommenden Gegner. Das ist in erster Linie der starken Offensive des SV geschuldet. „Mit Marleen Völzke und Tina Pejic stehen Henstedt zwei herausragende Rückraumspielerinnen zur Verfügung, die nur schwer zu verteidigen sind. Sie müssen wir irgendwie in den Griff bekommen“, könnte das für Kohls der Knackpunkt sein. Mindestens genauso wichtig ist für den Vampires-Coach die Tatsache, „dass wir uns in der Offensive nicht so viele Bälle wie im Hinspiel von der hohen 5:1-Deckung des SV klauen lassen. Aber darauf sind wir vorbereitet“, hat Kohls daran unter der Woche im Training arbeiten lassen. Personell gibt es auf Seiten der Vampires keine Probleme, haben die Gastgeberinnen alle Spielerinnen an Bord. Kohls: „Von daher steht einer Revanche im Grunde genommen nichts im Wege.“

kc

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Marin Wrede – seine Gala entzückt Panitz

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Kommentare