TV Oyten Vampires nur Außenseiter gegen Werder / Denise Engelke fällt aus

Vor dem Derby sind die Rollen ganz klar verteilt

+
Gegen Werder steht Dafina Dimitri (links) in Anbetracht der Ausfälle noch mehr in der Pflicht.

Oyten - Es ist mal wieder soweit: Sonntag (15 Uhr) erwartet Handball-Drittligist TV Oyten Vampires den Lokalrivalen SV Werder Bremen zum prestigeträchtigen Derby. Im Gegensatz zu den vergangenen Duellen backt Vampires Coach Sebastian Kohls jedoch ganz kleine Brötchen: „Schon im Hinspiel hat uns Werder klar beherrscht. Und auch dieses Mal sind wir klarer Außenseiter.“

Allein der Blick auf die Tabelle lässt für Kohls keine andere Meinung zu. „Werder steht ja nicht von ungefähr an der Tabellenspitze. Die Mannschaft hat im Gegensatz zu uns erst sieben Minuspunkte auf dem Konto. Daher scheint es in diesem Jahr für den SVW auch endlich mit dem Aufstieg in die 2. Liga zu klappen“, wäre das für den TVO-Trainer in Anbetracht der bisherigen Saison auch der verdiente Lohn für den Lokalrivalen.

„Werder verfügt über ein sehr starkes Kollektiv. Auch wenn dabei der Rückraum etwas heraussticht, strahlt die Mannschaft von allen Positionen Torgefahr aus“, weiß Kohls nur zu genau um die Shooter-Qualitäten einer Rabea Neßlage, Jennifer Börsen und Marilena Niemann. Auch die Deckung genügt höchsten Ansprüchen. „Da geht es ganz schön zur Sache, kann es auch mal weh tun. Von daher ist es wichtig, dass wir uns daran nicht die Zähne ausbeißen. Allerdings dürfte das in Anbetracht unserer jungen Spielerinnen alles andere als einfach werden“, verweist Oytens Trainer auf die empfindlichen personellen Probleme seiner Mannschaft. Denn neben Lissy Balters und Romina Kahler (verletzt) müssen die Gastgeberinnen definitiv auch auf Denise Engelke verzichten. „Die letzte Diagnose steht zwar noch aus, doch ihr Sprunggelenk ist so in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Einsatz keinen Sinn macht“, gibt Kohls zu verstehen. Darüber hinaus fehlte Tina Schwarz wegen eines grippalen Infekts unter der Woche beim Training und ist auch Jacqueline Reinhold weiterhin angeschlagen. „Damit könnte es dazu kommen, dass mir die gesamte Rückraumreihe ausfällt. Das sind alles andere als gute Voraussetzungen“, muss Kohls neben Jessica Radziej und Birte Hemmerich zudem auf einige Spielerinnen aus der A-Jugend zurückgreifen.

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare