START IN DIE SAISON Landesligist mit Neu-Coach Müller-Dormann Titelanwärter

TV Oyten macht künftig linke Sachen

Mit einer Blutauffrischung startet der TV Oyten in die Saison – neu sind Co-Trainer Marc Winter, Mattis Brüns, Timo Blau, Jonas Lüdersen, Kilian Tiller, Robin Hencken und Coach Lars Müller-Dormann (von links). Der Handball-Landesligist zählt zum engsten Kreis der Titelanwärter. Foto: Lakemann

Oyten - Von Björn Lakemann. Als Nachfolger des erfolgreichen Trainers Jürgen Prütt steht in der kommenden Spielzeit Lars Müller-Dormann beim Handball-Landesligisten TV Oyten an der Seitenlinie. Und der, nicht nur als Coach, drittligaerfahrene Übungsleiter hat hohe Erwartungen. „Nach dem vierten Platz der Vorsaison wollen wir uns natürlich verbessern. Mein Steckenpferd Abwehr hat oberste Priorität. Dann geht es mit Dampf nach vorne“, hat der Bremer aber Respekt vor der langen Saison mit 26 Spielen. Diese beginnt am 7. September mit dem Match bei der Oberligareserve der HSG Schwanewede/Neuenkirchen und endet am 9. Mai mit dem Gastspiel bei der HSG Verden-Aller.

Das Potenzial in seiner Mannschaft wäre vorhanden und die mit der Erfahrung aus zwei Jahren A-Jugend-Bundesliga ausgestatteten vier Neuzugänge Timo Blau, Kilian Tiller, Matthis Brüns und Robin Hencken täten dem Oytener Konstrukt gut. Vor allem seien die jungen Leute prädestiniert für den Weg des neuen Trainers. „Wie schnell setzen meine Jungs meine Philosophie nach Ballgewinnen oder der schnellen Mitte um“, hofft der 44-Jährige, seiner Mannschaft seinen Stempel aufzudrücken. Der Erfolg dieser Spielphilosophie bleibt nicht aus, wie die drei Meistertitel Müller-Dohrmanns mit dem ATSV Habenhausen in der Oberliga unterstreichen.

In seiner langen Trainerlaufbahn hatte der Bremer noch nie vier Linkshänder in der Mannschaft. „Die muss man erst mal im Kader haben“, verdeutlicht Müller-Dormann, der mit A-Jugendtrainer Marc Winter schon bei den Südbremern zusammengearbeitet hat. Das Luxusproblem mit der Linkshänderfraktion sei freilich keines.

In Sachen Teamkooperation würden die Herren und der jugendliche Oberligist gemeinsam arbeiten. „Sicher wird die A-Jugend davon etwas mehr profitieren, die schon mal für den Sprung zu den Senioren lernen können. Damit haben wir aber mehr Spieler in der Halle und wollen eine Linie fahren“, verdeutlich der Übungsleiter den Oytener Ansatz, den er mit Marc Winter gemeinsam beschreiten wolle.

Dieser kann möglicherweise in die Verbandsliga führen. Die vier aufgerückten Talente Timo Blau, Robin Hencken, Mattis Brüns und Kilian Tiller bewiesen schon in der abgelaufenen Spielzeit nachdrücklich ihre Landesligatauglichkeit. Hinzu gesellt sich der Jugendkeeper Jonas Lüdersen, der wenn es sein Spielplan mit der A-Jugend gestattet auch zum Kader stößt.

Nach dem Auswärtsstart wartet eine spielfreie Woche auf die TVO-Akteure. Im ersten Heimspiel gibt mit dem VfL Fredenbeck III eine echte Hausnummer der Liga ihre Visitenkarte in der Pestalozzihalle ab. „Doch alle haben Bock und fiebern dem Saisonstart entgegen“, hat Oytens neuer Steuermann der ersten Herren schon eine Aufbruchstimmung ausgemacht. Sein Vorgänger Jürgen Prütt hätte gute Arbeit abgeliefert und auch davon wird der Aspirant auf die ersten vier Plätze im Saisonverlauf profitieren können. Im Verbund mit der Philosophie des neuen Trainers ist somit auch ein Aufstieg nicht illusorisch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Krüger: Nach dem Premieren-Tor liegt er auf Eis

Krüger: Nach dem Premieren-Tor liegt er auf Eis

Erster Saisonsieg, aber Jonah Klimach geht

Erster Saisonsieg, aber Jonah Klimach geht

Guter Beginn zahlt sich nicht aus – 22:29

Guter Beginn zahlt sich nicht aus – 22:29

Emrullah Gülalan sorgt für Begeisterung am Schlosspark

Emrullah Gülalan sorgt für Begeisterung am Schlosspark

Kommentare