1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

TV Oyten III 43:16 – Sören Böttcher „bester Spieler“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Björn Lakemann

Kommentare

Sören Böttcher. Handball-Trainer des TV Oyten, im Porträt.
Kurios: In Sören Böttcher wurde ein Mitglied des Trainerteams bei den Damen des TV Oyten III ausgezeichnet. © -

Oyten – Ein Blitzstart sowie zwei 7:0-Läufe haben für den TV Oyten III beim 43:16 (25:9)-Kantersieg gegen die TS Woltmershausen in der Handball-Landesklasse die Weichen gestellt. Allerdings hat der Erfolg keine Auswirkung auf die Aufstiegsrunde, da der TSW in der Abstiegsrunde spielt.

Ohnehin wäre ein Aufstieg unmöglich, sollte das Drittliga-Team absteigen und so die Reserve aus der Oberliga in die Landesliga schicken. „Ein Aufstieg wäre eine schöne Option. Doch so weit denken wir nicht. In dieser Partie hat wirklich alles funktioniert“, bilanzierte Trainerin Merle Blumenthal, die sich erneut als zweite Keeperin eintragen musste. Doch bei Birte Hemmerich brannte nichts an, genau wie beim ersatzsatzgeschwächten Rest.

Bereits nach 2:33 Minuten war das Ding im Grunde durch, als Nina Schnaars auf 5:0 stellte. Der Gast agierte unsicher im Passspiel und hatte laut Blumenthal einen grottenschlechten Tag erwischt. Oytens Dominanz war erdrückend, nach dem 10:5 (13.) sorgte ein erster Lauf für das 17:5 (19.) durch die siebenfache Torschützin Julia Otten.

Nina Schnaars erzielt 13 Treffer

Nach dem überdeutlichen Vorsprung zur Pause hatten die Gastgeber Gefallen am Torewerfen gefunden. Blumenthal: „Und das Geile war, dass wir in sämtlichen Kombinationen geschlossen richtig gut agierten.“ Trotz eines „schwerfälligen Starts“, so Blumenthal, in Halbzeit zwei nahm Oyten nach dem 26:12 (35.) das Heft wieder in die Hand. Nach dem 36:16 (51.) starteten die Vampires den zweiten Lauf – 43:16 (60.). Getroffen hatte die 13-fache Torschützin Schnaars.

Erstmals in der Saison wurde in Sören Böttcher ein Mitglied des Trainerteams als bester Spieler ausgezeichnet. Für ihn wurde ein kleiner Sticker geklebt. „Weil Sören uns bestens unterstützt. In seinen drei Einsätzen hat er alle Entscheidungen richtig gefällt“, lobte Blumenthal.

Tore für den TV Oyten III: Schnaars (13/4), Smid (9), Otten (7), Meyer (5/1), Loel (3), Martens (3), Pohlmann (2), Prütt (1).

Auch interessant

Kommentare