Zwei Neue für Handball-Oberligisten

Oyten II holt Paula Rux und Lisa-Marie Gerling

Paula Rux, Handballerin TV Oyten II, im Porträt.
+
Paula Rux

Rechtzeitig vor dem Osterfest gibt es noch zwei Geschenke für den TV Oyten II: Paula Rux vom ATSV Habenhausen und Lisa-Marie Gerling vom TSV Intschede haben dem Handball-Oberligisten für kommende Saison zugesagt.

Oyten – „Beide sind jung und entwicklungsfähig. Ich bin überzeugt, dass sie den Sprung schaffen“, freute sich Trainer Kai Flathmann am Donnerstag über seine externen Neuzugänge Nummer drei und vier.

Zuvor hatte die Drittliga-Reserve bereits Anrica Burchhard von der TS Woltmershausen sowie Johanna Weber vom TSV Bremervörde verpflichtet. Aus der eigenen A-Jugend kommen Benita Moos und Sarah Kennerth ins Oberliga-Team der Vampires. Abgeschlossen sind die Planungen indes noch nicht. Flathmann: „Wir bleiben auch über Ostern in Gesprächen mit potenziellen Neuen.“

Lisa-Marie Gerling: „Die Herausforderung annehmen“

Bei Rückraumspielerin Lisa-Marie Gerling glückte der mittlerweile zweite Versuch, nachdem sie im Anschluss an ihr letztes A-Jugend-Jahr die Chance noch nicht wahrgenommen hatte. „Ich mache den Weg nach Oyten, damit ich mich noch weiterentwickeln und neue Erfahrungen in einer höherklassigen Liga machen kann. Diesen Schritt möchte ich jetzt gehen und die Herausforderung annehmen“, erklärte die 22-Jährige.

Lisa-Marie Gerling

Coach Flathmann sieht eine wichtige Rolle auf Gerling zukommen: „Sie hat schon in Intschede einen guten Part übernommen, meist in der Rückraum-Mitte. Da Lisa-Marie aber auch halblinks agieren kann, sind wir in der zweiten Reihe somit flexibler.“ Er werde ebenso am Potenzial arbeiten wie im Fall Paula Rux. Die 19-Jährige bildet mit Mareen Köster ein hoffnungsvolles Kreis-Duo.

Oytens Coach Flathmann auch überzeugt von Paula Rux

„Schade, dass sie durch die Pandemie praktisch ein Jahr verloren hat und sich im Damenbereich noch gar nicht zeigen konnte. Aber auch Paula ist alles andere als eine Ergänzungsspielerin, ich sehe sich als vollwertige Kraft“, glaubt Flathmann an die Fähigkeiten des Talents. Paula Rux freut sich jedenfalls schon auf die Oberliga: „Ich habe mich für den Wechsel nach Oyten entschieden, da ich es als große Chance sehe, höher spielen zu können und mich spielerisch noch weiter zu entwickeln.“

Nachdem der HVN den 18./19. September als Saisonstart einplant, sehnt Flathmann schon die Rückkehr in die Halle herbei: „Dann gehen wir mit einem schlagkräftigen Team in die Vollen.“  vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg

2:1 – Eric Nienstädt köpft Etelser Reserve zum Sieg
Thedinghauserin Stephanie Böhe reitet zu zwei Siegen

Thedinghauserin Stephanie Böhe reitet zu zwei Siegen

Thedinghauserin Stephanie Böhe reitet zu zwei Siegen
WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers
Nick Zander trifft – und ist nun fest im Kader

Nick Zander trifft – und ist nun fest im Kader

Nick Zander trifft – und ist nun fest im Kader

Kommentare