Oyten III gastiert beim Schlusslicht Rotenburg

Dreyer hebt warnend den Zeigefinger

+
Zuletzt ein sicherer Rückhalt: Morsums Maja Selmikat.

Morsum - In der Handball-Landesliga wartet auf Tabellenführer TV Oyten III mit der Partie beim Schlusslicht TuS Rotenburg eine vermeintlich leichte Aufgabe. Dagegen haben die chronisch Auswärtsschwachen Damen des TSV Morsum beim TSV Altenwalde ein dickes Brett zu bohren.

TuS Rotenburg - TV Oyten III (So., 16 Uhr). Von der Papierform gibt es an der haushohen Favoritenrolle des TVO nichts kleinzureden. Allerdings ist das Team von Trainerin nach dem jüngsten Erfolg des Wümme-Teams in Bremervörde gewarnt. Zudem ist die personelle Lage weiterhin angespannt. Die Routiniers Meike Gerster, Daniela Hollmann, Isabel Schacht sowie Andrea Kruse fehlen weiterhin und auch Alena Schwittek (Umzug) steht nicht zur Verfügung. „Wir nehmen jeden Gegner ernst. Glücklicherweise hatte bis dato in unserer Mannschaft immer eine Spielerin einen besonders guten Tag“, hätte Dreyer gegen das achte ungeschlagene Spiel in Serie nichts einzuwenden.

TSV Altenwalde - TSV Morsum (Sbd., 16.30 Uhr). Ins Duell der punktgleichen Tabellennachbarn gehen die Gäste aus Morsum als klarer Außenseiter. Zumal das Team von Martin Eschkötter bis dato auswärts alles andere als überzeugt hat. „Bislang haben wir in dieser Saison zwei Gesichter. Aber dieses Mal wollen wir endlich auch mal was Zählbares aus der Fremde mitbringen“, hofft Martin Eschkötter auf die ersten Auswärtspunkte. Allerdings muss er dabei auf Tanja Dopmann und Lena Hahn verzichten. Nur gut, dass sich Linkshänderin Saskia Küster wieder im Training zurückgemeldet hat und auch auf Keeperin Maja Selmikat zuletzt Verlass war.

bjl

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

Kommentare