TV Oyten beendet Hinrunde als Schlusslicht

Gluzas starke Leistung bleibt unbelohnt – 4:9

+
Oytens Marco Gluza

Oyten - Der Blick auf die Tabelle in der Tischtennis-Verbandsliga – er verheißt nichts Gutes für die Herren des TV Oyten. Denn nach der 4:9-Niederlage im Kellerduell beim Geestemünder TV beendet der Aufsteiger die Hinrunde mit lediglich fünf Punkten auf dem letzten Platz. Auch wenn Fabian Kramer die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben hat, will er die Augen nicht vor der Realität verschließen. „Das wird eine richtige Mammutaufgabe für uns. Dennoch sollten wir den Relegationsplatz weiter fest im Blick haben“, gab sich der TVO-Kapitän kämpferisch.

Das Dilemma in Geestemünde – es begann einmal mehr in den Doppeln. Erneut gingen alle drei verloren. Für Kramer war dennoch ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen: „Auch wenn sich das nach einem 0:3 jetzt blöde anhört, war bei uns ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Daher sollten wir die neuen Paarungen in der Zukunft auch beibehalten.“ Und tatsächlich: Viel hat nicht gefehlt und Rico Buchholz und Jonathan Feldt hätten bei ihrem Debüt fast für das erste Break gegen das Geestemünder Spitzenduo Klüver/Rißmüller gesorgt. Aber die Oytener ließen im fünften Satz einige Matchbälle ungenutzt – 16:18. Auch Peter Igel und Marco Gluza unterlagen denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz. Kramer verzweifelt: „Wir kriegen die engen Spiele aktuell einfach nicht nach Hause. Und genau das macht dann eben den Unterschied aus.“

Das Dilemma setzte sich auch in den Einzeln fort, denn die drei Spiele über die volle Distanz gingen alle an die Gastgeber. Während Igel dabei gegen einen wie entfesselnd aufspielenden Depperschmidt 9:11 unterlag, mussten sich auch Feldt und Kramer unglücklich geschlagen geben. Für die vier Oytener Punkte zeichneten Igel und Buchholz sowie der überzeugende Gluza mit zwei Einzelsiegen verantwortlich. „Marco hatte einen ganz starken Tag erwischt. Das war schon richtig gut. Aber um erfolgreich zu sein, müssen eben alle immer an ihrem Limit spielen, darf es keine Aussetzer geben“, so Kramer.

kc

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rippe sichert Siege ab

Rippe sichert Siege ab

Kommentare