Ottersbergs Herren 40 chancenlos in Bremen

Nur AndréStelling punktet im Einzel – 2:7

+
Seine gute Leistung blieb unbelohnt: Andreas Busch.

Ottersberg - Ohne den privat verhinderten Christoph Engelke gab es für die Herren 40 des Ottersberger TC beim Tabellenzweiten Bremer HC nichts zu holen – 2:7. Damit kommt es für den OTC im Heimspiel gegen den TV Bremen Süd zum vorentscheidenden Duell im Kampf um den Klassenerhalt in der Tennis-Oberliga.

Beim Bremer HC stand das Team um Mannschaftsführer André Stelling auf verlorenem Posten. Bereits nach den Einzeln war die Partie entschieden – 1:5. Der überzeugende Doppelerfolg (6:3, 6:2) durch Michael Weiß und den trotz Knieverletzung angetretenen Torsten Hartjen gegen Rose/Schrage trug nur noch zur Ergebniskosmetik bei. Michael Weiß war gegen Grundlinienspezialist Darek Tomazewski chancenlos – 1:6, 2:6. Andreas Busch lag gegen den technisch versierten Michael Henning in beiden Sätzen in Führung, verlor jedoch mit 4:6, 5:7. André Stelling wehrte gegen Marco Rose im zweiten Satz zwei Matchbälle ab und gewann noch klar im Matchtiebreak mit 4:6, 7:6, 10:4. Sebastian Weil hielt gegen Stefan Schrage nur im ersten Satz mit – 4:6, 1:6. Auch Marco Wingerning blieb Stefan Knitter beim 1:6, 3:6 chancenlos. Kurz vor einer Überraschung stand Ersatzmann Wulf Meyer beim unglücklichen 7:5, 1:6, 7:10 gegen Dembinski.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare