TSV Ottersberg II würdiger Kreisliga-Meister / Trainer hört nach Saison auf

Abenteuer Bezirksliga reizt Nasraoglu auch ohne Taylor

+
Wechselt zum Brinkumer SV: Goalgetter Christopher Taylor.

Ottersberg - Von Frank von Staden. Als hätte Coach Abdu Nasraoglu diesen Beweis noch gebraucht. Ganz spontan entschied sich Kreisliga-Meister und Fußball-Kreispokalsieger TSV Ottersberg II zu einer Mannschaftsfahrt am vergangenen Wochenende an die Ostsee, bis auf drei Spieler bestieg der gesamte Kader die Vereinsbusse. „Ein weiteres Indiz für unsere große Kameradschaft. Wohl der wichtigste Punkt, der uns zum Double geführt hat“, ist der Übungsleiter überzeugt.

Dabei will er den spielerischen Vorteil, den sein Team in der abgelaufenen Kreisliga-Saison den meisten anderen Clubs voraus hatte, nicht unterbewerten: „Wir haben zwar sehr oft in einem 4:4:2-System begonnen, konnten aber während eines Spiels sofort auch auf eine andere Spielweise umschalten, wenn das notwendig war. Doch noch wichtiger als das Taktische ist in dieser Liga, die sicherlich nicht mehr das Niveau von vor zehn Jahren aufweist, ist die Kondition!“ Und damit hat Nasraoglu, der seit zwölf Jahren das Traineramt ausübt und nach dieser Saison „definitiv eine Pause einlegen will“, den dritten wichtigen Punkt am Wickel, um in der Fußball-Kreisliga erfolgreich zu sein. „Wir haben in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet und uns für Kreisliga-Verhältnisse eine hohe Fitness angeeignet. Dadurch konnten wir gerade in der Schlussphase gegen Teams zulegen, die uns ebenbürtig waren, sind auch deshalb ohne Niederlage in der Hinserie geblieben.“

Groß herausheben aus seinem Kader will er nicht unbedingt einen Spieler, sagt: „Natürlich hat Christopher Taylor die Kreisliga in Grund und Boden geschossen. Doch ohne die Janot-Brüder oder auch Tjarven Hülsemeyer im Tor wären wir sicherlich nicht so gut gewesen. Wir waren von Anfang bis Ende ein Team!“

Und das will bis auf wenige Ausnahmen auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen. Verlassen werden den TSV Ottersberg II nur Goalgetter Taylor (Brinkumer SV) und Johannes Diezel, der in die 1. Herren hochrücken wird. Zudem muss Hülsemeyer ab November zu 99 Prozent aus beruflichen Gründen passen. Ihn wird A-Junioren-Keeper Moritz Meyer ersetzen können, vom TSV Bassen kommend werden sich Dogan Bezek und Marcel Meyer den Grün-Weißen anschließen.

„Die Angst, dass wir kurz vor Saisonstart oder auch danach noch auseinanderbrechen könnten, habe ich jetzt nicht mehr. Natürlich war mir damals mulmig im Bauch, als immer mehr Spieler aus der Ersten den Verein verließen und kaum eine landesligataugliche Mannschaft zur Verfügung stand. Doch ich habe in den letzten Wochen viele Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen geführt. Sie haben mir das Gefühl gegeben, dass es 100-prozentig für uns als Zweite in der Bezirksliga weitergehen wird!“

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare