TSV Ottersberg 2:1 in Wolfsburg

Muzzicato tütet den Dreier ein

Ottersberg - Besser hätte das Jubiläumsspiel wahrlich nicht verlaufen können. So beschenkte sich der TSV Ottersberg gestern Nachmittag zu seinem 200. Oberliga-Spiel mit einem 2:1 (0:0)-Erfolg bei Lupo Martini Wolfsburg selbst und fuhr damit in der noch jungen Saison den ersten Dreier ein.

Ottersbergs Trainer Axel Sammrey allerdings gab nach der Partie unumwunden zu, „dass wir auch mit einem Remis hätten gut leben können. Ausschlaggebend für den Sieg war letztlich der relativ schnelle Ausgleich nach dem Rückstand aus der 58. Minute, ein Tim Eggert, der uns danach mit starken Paraden im Spiel gehalten hat und letztlich ein Wolfsburger Torhüter, der nicht nur bei unserem 2:1-Siegtreffer per Freistoß durch Benedetto Muzzicato nicht gerade gut aussah.“

Sammrey musste vor der Partie seine Deckungslinie umbauen, da er ohne Ibelherr (gesperrt) und Yoshida (verletzt) auskommen musste, schenkte dabei Dominic Rosenbrock als auch Dennis Wiedekamp das Vertrauen. „Und sie haben ihre Sache gut gemacht“, lobte der Übungsleiter später.

Bereits nach wenigen Minuten hätten die Gäste führen können, als Keeper Hölemann erst Alexander Arnhold und wenig später Dennis Thüroff das Leder in den Fuß spielte, beide damit aber nichts anzufangen wussten. Bis zur Pause neutralisierten sich dann beide Clubs, ehe nach dem Wechsel Mirko Peter auf der Linie klären musste. Zwar jagte dann La Pietra die Kugel in den TSV-Winkel, doch nur drei Minuten später staubte Stefan Denker nach Arnhold-Kopfballverlängerung zum 1:1 ab. Nun wurde die Partie offener. Zwei-, dreimal musste Eggert gegen den starken Pufal klären. Wenig später traf Muzzicato freistehend nur den Innenpfosten (83.), ehe er dann aber doch noch mit einem Freistoß in die Torwartecke zwei Minuten vor dem Abpfiff erfolgreich war.

vst

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Helene Fischer: Hier gibt sie ein Mini-Konzert in München im knallengen Fummel

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare