TSV Ottersberg spielt schon Sonnabend

Just verspricht gegen Bornreihe Feuerwerk

+
Ottersbergs sportlicher Leiter Markus Bremermann und Coach Torsten Just hoffen auf den nächsten Coup.

Ottersberg - Die Abstiegsränge am vergangenen Wochenende erstmals verlassen, jetzt will Fußball-Landesligist TSV Ottersberg unbedingt im Heimspiel gegen den SV BW Bornreihe nachlegen (Sonnabend, 14 Uhr) – und sich vor allem für die peinliche 1:10-Hinspielniederlage rehabilitieren.

Für Trainer Torsten Just ist das alles andere als eine unlösbare Aufgabe: „Jetzt haben wir doch eine ganz andere Situation. Damals haben wir nach einer guten Vorbereitung doch gar nicht gewusst, was uns in der Landesliga erwartet! In Bornreihe sind wir dann total ins offene Messer gelaufen, haben unglaublich viele Fehler begangen. Jetzt aber haben wir uns gefangen, weiterentwickelt und auch bewiesen, dass wir in der Liga angekommen sind und unsere letzten Siege kein Zufallsprodukt sind.“

Just ist überzeugt, dass seine Schützlinge am Sonnabend auf dem engen Trainingsplatz – „Der Hauptplatz wird wohl noch gesperrt sein“ – ein Feuerwerk abbrennen werden. „Wir haben etwas gut zu machen. Vor allem für uns selbst“, sagt da Just, der personell dasselbe Team aufbieten kann, das zuletzt gegen Drochtersens Reserve dominieren konnte.

vst

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare