TSV Ottersberg Sonntag nach Egestorf

„Bin froh, wenn der Wahnsinn Pause hat“

+
Coach Axel Sammrey

Ottersberg - Eine hohe Hürde noch am Sonntag in Egestorf nehmen, dann kann Ottersbergs Oberliga-Coach Axel Sammrey seine arg dezimierte und körperlich ramponierte Mannschaft endlich in den verdienten Weihnachtsurlaub schicken. „Jetzt trotz vieler Probleme noch einmal ein gutes Ergebnis erzielen, dann die Weihnachtsfeier nächste Woche – und dann will ich von dem ganzen Mist erst einmal nichts mehr wissen. Ich bin heilfroh, dass der Wahnsinn bei uns erst einmal Pause hat“, stöhnt der Fußball-Übungsleiter.

Das gute Ergebnis bei Germania Egestorf dürfte dann aber wohl nur Wunschdenken sein, denn die Trauben hängen dort nicht nur hoch, sondern sind für einen TSV Ottersberg in der momentanen Verfassung fast unerreichbar. Das 4:0 der Gastgeber zuletzt mit einem Rumpfteam bei Arminia Hannover unterstreicht das doppelt. Zudem sieht es personell nicht viel besser aus als in den Wochen zuvor, „dazu gesellen sich wieder einmal tausend Fragezeichen“, zuckt der Trainer da nur mit den Schultern. Zwar konnte der zuletzt angeschlagene Boris Koweschnikow wieder trainieren, dafür mussten in der gesamten Woche aber die beruflich verhinderten Wiedekamp, Thüroff als auch Peter passen. Auf die Frage, wie es um seinen verletzten Routinier und Co-Trainer Benedetto Muzzicato bestellt ist, mault der Coach dagegen kurz angebunden: „Weiß nicht, hat sich lange nicht mehr blicken lassen.“

Stimmt: In Ottersberg regiert derzeit der ganz normale Wahnsinn!

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare