TSV Ottersberg geht mit Rumpfteam beim VfV Hildesheim ein

Nächster Nackenschlag – 0:5

+
Axel Sammrey

Ottersberg - Der TSV Ottersberg musste am Sonntag auf seiner vermeintlichen Abschiedstour in der Fußball-Oberliga erneut einen kräftigen Nackenschlag einstecken und kassierte beim ambitionierten Tabellenzweiten VfV Hildesheim eine herbe 0:5 (0:2)-Pleite. Damit beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer nun schon satte zehn Punkte für die Abstiegsaspiranten.

„In sieben Jahren Oberliga habe ich aber gelernt, dass man bis zum Schluss alles holen muss was geht. Denn es sind ja zum Saisonende immer wieder die unglaublichsten Dinge passiert und Teams in der Liga geblieben, die sportlich eigentlich schon weg waren. Doch natürlich wissen wir, dass wir schon mit mehr als mit nur einem Bein in der Landesliga stehen“, konstatierte da Coach Axel Sammrey, der wieder einmal „Jugend forscht“ betreiben lassen musste. So konnte er gestern gerade einmal 14 gesunde Spieler mit nach Hildesheim nehmen, davon waren allein sechs A-Junioren mit von der Partie. „Deshalb war mir schon im Vorfeld klar, dass wir diesmal auf verlorenem Posten stehen würden. Doch immerhin haben wir den Gastgebern in den ersten 30 Minuten gut Paroli geboten und letztlich dann auch ein echtes Debakel verhindern können. Denn hier sind schon andere Teams gehörig unter die Räder geraten“, so der Übungsleiter, der im Tor den jungen Leon Seeger aufbot, der in der 67. Minute seine größte Tat vollbrachte, als er einen Strafstoß von Omar Fahmy, der die ersten beiden Treffer erzielte (31./38.), parieren konnte. Die einzige echte Torchance für die Gäste besaß indes Ferdi Yilmaz kurz vor dem 0:2, als er das Sportgerät nur an den Pfosten hämmerte. „Als wir danach dann aber aus einem eigenen Einwurf heraus einen Konter fingen, waren die Weichen schon vor der Pause gestellt“, so Sammrey, der dann noch weitere Tore durch Panagiotidis (67.), Jürgens (75.) und Rockhar notieren musste.

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Meistgelesene Artikel

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Rosebrock holt bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen Bronze

Sven Meyer hält seine Weste weiß

Sven Meyer hält seine Weste weiß

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

15 Schachstrategen bei der Verdener Stadtmeisterschaft

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Kommentare