Ottersberg gegen RSV mit selber Startelf? / Hamelmann feiert Wiedersehen

Vorm Derby: Bei Just wird es eine Bauchentscheidung

+
Die selbe Ottersberger Startelf – da wäre gegen den RSV auch Jan Schröder (am Ball) auf der Sechser-Position dabei.

Ottersberg - Gerade zur rechten Zeit wieder erstarkt: Nach dem 3:2 über Treubund Lüneburg steigt für Fußball-Landesligist TSV Otterberg am Sonntag (14 Uhr) das Derby gegen den Rotenburger SV.

„Wenn wir uns so präsentieren wie vor Wochenfrist in der zweiten Halbzeit, haben wir eine gute Chance. Obwohl ich Rotenburg stärker als Lüneburg einschätze“, geht Coach Torsten Just selbstbewusst ins zweite Heimspiel in Folge. Den Wümme-Rivalen erwartet er als kompaktes Team, sehr robust und mit Patrick Peter auf der rechten Außenbahn sowie den zentralen Figuren Tim Ebersbach und Kevin Klützke als Antreiber. Auf seine schon gegen Lüneburg etwas defensivere Ausrichtung vertraut Just erneut. Wahrscheinlich sogar mit der selben Startelf – getreu dem Motto „never change a winning team“. Könnte lediglich sein, dass er im hinteren Bereich ein oder zwei Änderungen vornimmt: „Die wären der RSV-Offensivstärke geschuldet. Es wird eine Bauchentscheidung.“ Bis auf den langzeitverletzten Nesredin Kunaz sind alle Mann an Bord.

Beim RSV feiert neben Patrick Peter auch Lars Hamelmann ein Wiedersehen. Zwar konnte der Innenverteidiger wegen seiner Ausbildung beim Wasserversorgungsverband Rotenburg-Land zuletzt wenig trainieren, fiebert dem Duell mit den Ex-Kollegen aber natürlich entgegen: „Seit dieser Woche starte ich wieder voll durch und hoffe natürlich zum Einsatz zu kommen.“ Auch einen Tipp hat der 19-Jährige für seinen Coach Jan Fitschen parat: „Die Ottersberger gehen sofort auf den Ballführenden drauf und spielen ein enormes Pressing. Ihre Schwächen liegen eindeutig auf den Flügeln. Wir müssen versuchen über die Außenbahn zu kommen, die Bälle dann platziert in den Strafraum bringen und vorm Tor eiskalt zuschlagen.“

vde

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare