TSV Ottersberg bittet FC Verden 04 zum Landesliga-Derby / Leilo erwartet einen heißen Tanz

Just: „Mit einem Punkt wär ich schon zufrieden“

+
Voller Einsatz, wie hier von Ottersbergs Mazan Moslehe (rechts) demonstriert, ist im Derby gegen den FC Verden 04 gefordert.

Ottersberg - Schon heute Abend (19.30 Uhr) kommt es in der Fußball-Landesliga zum Derby zwischen dem TSV Ottersberg und dem FC Verden 04. Zumindest von der Tabellensituation sind die Rollen dabei klar verteilt. Denn während die Ottersberger nach dem Abstieg aus der Oberliga schon wieder im Tabellenkeller zu finden sind, hat sich Aufsteiger aus Verden in der Spitzengruppe etabliert.

Von daher gibt sich Torsten Just im Vorfeld auch keinen großen Illusionen hin. „Verden hat aktuell einen guten Lauf. Daher ist es ganz wichtig, dass wir unsere Leistung bringen. Ich wäre mit einem Punkt schon zufrieden“, nimmt der Ottersberger Trainer für seine Mannschaft dann auch die Rolle des Außenseiters ein. In personeller Hinsicht gibt es auf Seiten der Gastgeber keine Ausreden, hat Just seinen kompletten Kader zur Verfügung. Allerdings passt ihm die ausgefallene Partie vom Wochenende nicht so gut in den Kram: „Dadurch fehlt uns natürlich etwas der Rhythmus. Aber das darf keine Ausrede sein.“

Ziad Leilo will von einer Favoritenrolle indes nichts wissen. „Ich gehe davon aus, dass uns Ottersberg alles abverlangen wird“, erwartet der FC-Coach einen heißen Tanz. Von entscheidender Bedeutung ist für Leilo, dass seine Mannschaft die nötige Konstanz und Konzentration über die gesamte Spielzeit an den Tag legt. „Zuletzt gegen Celle haben wir zwei Gesichter gezeigt. Und das geht in der Landesliga eben nicht. Aber wir haben die Probleme angesprochen“, fordert Leilo Wiedergutmachung. In Reihen der Verdener stehen einige Ex-Ottersberger, die alle auf einen Einsatz brennen. Dennoch mahnt der FC-Coach zur Geduld. „Wir müssen zunächst kompakt im Zentrum stehen. Sollten die Gastgeber wider Erwarten tief stehen, ist das kein Problem. Wir haben genügend Qualität im Kader, um darauf reagieren zu können“, so Leilo.

kc

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Krenz lässt Fischerhude jubeln

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Naumanns Rumpfkader ohne Chance – 21:30

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Rückkehrer Noah Dreyer langt achtmal zu

Rückkehrer Noah Dreyer langt achtmal zu

Kommentare