Wümme-Elf könnte am Sonntag mit Sieg in Osterholz Bezirksliga-Titel feiern

TSV Ottersberg baut auf Sachlichkeit

Jan Fitschen (Mitte) schwört sein Team vor der Aufgabe in Osterholz ein. Foto: von Staden

Ottersberg – Der kommende Sonntag könnte für die Bezirksliga-Fußballer des TSV Ottersberg bereits der Tag der Entscheidung sein. Denn durch einen Sieg beim VSK Osterholz-Scharmbeck wäre der Wümme-Elf bereits einen Spieltag vor Saisonabschluss der Meistertitel nicht mehr zu nehmen, was mit der sofortigen Rückkehr in die Landesliga verbunden wäre.

Doch von Euphorie oder auch nur großer Zuversicht ist bei Ottersbergs Coach Jan Fitschen wenig zu spüren. Der Übungsleiter baut da eher auf Sachlichkeit. Sachlichkeit, die er über die gesamte Saison versprüht hat. „Natürlich wäre es schön, wenn wir schon an diesem Wochenende alles klarmachen könnten. Doch da jetzt schon drüber zu schwadronieren, ist nicht meine Art. Es hat uns immer gut zu Gesicht gestanden, wenn wir uns ausschließlich aufs Spiel konzentriert und uns nicht um andere Dinge gekümmert haben. Das werden wir auch dieses Mal so tun und am Ende sehen, was dabei herauskommt“, sagt Fitschen.

Nicht vergessen hat der TSV-Trainer das Hinspiel, das sein Team zwar mit 2:0 gewann, in dem es sich aber lange sehr schwergetan und der VSK dem Landesliga-Absteiger bis zum Abpfiff Paroli geboten hat: „Fußballerisch eine der besseren Mannschaften der Liga, die ihr Spiel nicht nur auf Kampf und Torverhinderung aufgebaut hat.“ An der Ottersberger Taktik wird das allerdings wenig ändern. Fitschen: „Wir werden weiter auf unseren offensiven Spielstil bauen. Warum sollten wir dieses Mal anders denken?“ Personell können die Gäste erneut aus dem Vollen schöpfen. Einzig die Falldorf-Brüder werden fehlen, die im Urlaub in den USA weilen.  vst

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Trainerduo im Interview: Eine überaus erfolgreiche Fehleranalyse

Trainerduo im Interview: Eine überaus erfolgreiche Fehleranalyse

Die nächste herbe Klatsche

Die nächste herbe Klatsche

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

3:1 – der Bann ist endlich gebrochen

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Tjare Müller führt SVV Hülsen auf den Weg – 5:0

Kommentare